Sentrim Elementaita Lodge

Kanyawa
Kenia

Die Sentrim Elementaita Lodge ist der ideale Ort, um ein exquisites Wochenende in angenehm ruhiger Umgebung am Lake Elementaita zu verbringen. Von der Lodge aus können Sie den Blick über den See schweifen lassen und Flamingos und Pelikanen beim Baden zusehen – ein tolles Erlebnis! 120 km von Nairobi entfernt werden Sie in eine neue Welt eintauchen.
Nächtigen Sie in einem der 86 Superior-Zimmern des Hotels, die mit allen Annehmlichkeiten für einen runden Aufenthalt ausgestattet sind. Zum Standard gehören TV und WLAN, Tee- und Kaffeezubereitungsmöglichkeiten, Minibar sowie ein Haustelefon und ein Safe. Unterhaltung, Komfort und Sicherheit werden in der Elementaita Lodge groß geschrieben. Nach einem aufregenden Tag voller neuer Eindrücke lässt es sich am besten im Schwimmbad mit Jacuzzi oder dem Dampfbad entspannen. Ein Beauty-Spa sowie ein Fitnessstudio und verschiedene Angebote wie Pool und Darts kann man im Hotel ebenfalls in Anspruch nehmen. Bei einem Drink an der Pool-Bar können Sie den Tag in wohliger Atmosphäre Revue passieren lassen.

Für Sie da:

  • Johannes Koslowski
Haben Sie Fragen zur Reise oder ist Ihr Wunschtermin nicht dabei?

Reisen in Kenia

Scroll to Top

Reise teilen

Urlaub mit Freunden und Familie planen

Facebook
WhatsApp
Email

„DSVGO Hinweis: Mit dem Klicken auf dem WhatsApp Button, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten (insbesondere Telefonnummer und Name) an Facebook und WhatsApp weitergegeben werden. WhatsApp Inc. teilt Informationen weltweit, sowohl intern mit den Facebook-Unternehmen als auch extern mit Unternehmen, Dienstleistern und Partnern und außerdem mit jenen, mit denen du weltweit kommunizierst. Deine Informationen können für die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke beispielsweise in die USA oder andere Drittländer übertragen oder übermittelt bzw. dort gespeichert und verarbeitet werden.

Da wir keine Kontakte auf unseren Smartphones speichern, bitte wir Sie bei der Kommunikation immer Ihren Namen anzugeben.“