Khama Rhino Sanctuary Chalets

Paje
Botswana

Bei der Khama Rhino Sactuary handelt es sich nicht um eine gewöhnliche Unterkunft. Es ist ein gemeindebasiertes Wildtierprojekt, das 1992 mit dem Ziel gegründet wurde, die bedrohten Nashörner zu schützen. Ursprünglich war das Gebiet die Heimat vieler Nashörner und anderer Lebewesen, doch durch die Menschen wurde die Population stark reduziert. Das Projekt versucht die Region wieder in ihren früheren Zustand zu versetzten und den Tourismus als nachhaltige Einkommensquelle für die Gemeinde zu verwenden.
Das Schutzgebiet ist insgesamt circa 8585 Hektar groß und bietet den Tieren einen sicheren Lebensraum. Zusätzlich gehört dem Khama Rhino Sanctuary verschieden Unterkünfte, für verschiedene Gruppengrößen und Wünsche. Sie sind ausgerichtet für Familien aber auch für Gruppen und Alleinreisende. Zum einen besitzen sie 22 Campingplätze, die ideal sind für alle, die Einsamkeit und die Geräusche der Wildnis erleben möchten. Sie sind umgeben von vielen Bäumen, die ausreichend Schatten spenden und Waschräume, die von allen Gästen genutzt werden können. Zusätzlich stehen Ihnen mehrere Grill- und Feuerstellen zur Verfügung, ideal für gemütliche Abende und Austausch mit anderen Reisenden. Außerdem gibt es insgesamt 8 Chalets, die verteilt sind auf dem Gelände und bis zu 6 Personen beherbergen können. Die Chalets sind ausgestattet mit Bettwäsche, Handtücher, Grillmöglichkeiten, einem Kühlschrank und einem Wasserkocher. Zusätzlich gibt es 2 gemeinschaftliche Schlafsäle, die insgesamt 48 Schlafplätze bieten. Sie sind aufgeteilt in 4 Zimmern mit jeweils 6 Etagenbetten. Auf dem Gelände gibt es zudem eine große Halle, die für verschiedene Veranstaltungen genutzt werden kann, ein Souvenir Shop, wo Sie kleine Andenken an Ihren traumhaften Urlaub erwerben können und ein Swimmingpool, der ideal zum Entspannen und Erfrischen ist. Das Restaurant beinhaltet eine leckere Auswahl an traditionellen Gerichten sowie internationalen Optionen.
Khama Rhino Sanctuary sieht die Natur und das artenreiche Wildlife als wichtige, natürliche Ressource, die unter allen Umständen beschützt werden muss. Die Lebewesen in dem Gelände sind frei und ungezähmt. Im Fokus steht besonders das Zuchtprogramm der bedrohten Nashörner, mit dem langfristigen Ziel sie wieder in ihre natürlichen Lebensräume einzuführen. Neben ihren Naturschutzprojekten schafft das Khama Rhino Sanctuary sichere Arbeitsplätze, wodurch die örtlichen Gemeinden in Botswana durch den Tourismus positiv beeinflusst werden und auch nicht mehr auf das Jagen der Tiere angewiesen sind.  Außerdem bieten sie in ihren Bildungszentren Kurse für lokale und internationale Gruppen an und betreiben wichtige Aufklärung. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Bewusstsein und Wissen in den Bereichen Naturschutz und Umweltschutz in der gesamten Gemeinschaft zu verbreiten.

Für Sie da:

  • Johannes Koslowski
Haben Sie Fragen zur Reise oder ist Ihr Wunschtermin nicht dabei?

Reisen in Botswana