Namibia Botswana Rundreise Caprivi

15-tägige Namibia-Botswana Rundreise

15 Tage
ab € 4.299,-
  • 4 - 12 Personen

Highlights der Reise

  • Namibia Naukluft Park und Sossusvlei erkunden
  • Auf Safari im Etosha Nationalpark
  • Durch den Caprivi-Zipfel bis zum Chobe Nationalpark
  • Rauschende Wassermassen beobachten an den Victoria Falls

Entdecken Sie Namibia und Botswana auf dieser 2-wöchigen Afrika Rundreise.

Windhoek, die Wüste Namibias und der Etosha Nationalpark zeigen Ihnen zunächst die Highlights Namibias, bevor Sie durch den Caprivi Streifen zum Okavango Delta, nach Chobe und zu den eindrucksvollen Victoria Falls reisen.

Namibia und Botswana zeigen Ihnen bei dieser Rundreise die Tierwelt und landschaftliche Abwechslung und bieten Ihnen einen erlebnisreichen Urlaub in Afrika.

Reiseverlauf

Alle öffnen
Tag 1: Abreise

Ihr Urlaub in Afrika beginnt. Sie reisen heute per Bahn oder Flugzeug nach Frankfurt am Main, von wo aus Sie am Abend nach Namibia abfliegen.

Tag 2: Windhoek
Namibia_Safari_Windhoek_Flughafen_Namibia_Safari_TB_

Am Vormittag landen Sie zunächst in Johannesburg und fliegen weiter nach Windhoek. Nach der Landung, voraussichtlich um 11:50 Uhr, nimmt Ihr Reiseleiter Sie am Flughafen in Empfang und fährt mit Ihnen nach Windhoek. Nach einer kurzen Erfrischungspause in Ihrem Gästehaus unternehmen Sie eine Erkundungstour, auf der Sie erste Eindrücke von der namibischen Hauptstadt sammeln. Im Stadtteil Katutura erleben Sie den bunten Oshetu-Markt. Am Abend geht es ins »La Marmite«. 

Das Gästehaus Casa Piccolo liegt im Stadtteil Klein Windhoek, einem ruhigen Vorort von Namibias Hauptstadt. Die 16 Zimmer sind in warmen Gelbtönen gehalten und geschmackvoll eingerichtet, und Ihre deutsche Gastgeberin Claudia ist stets hilfsbereit und kümmert sich gern um Ihre Belange. Im Innenhof laden eine kleine Gartenanlage und ein Swimmingpool zum Verweilen ein. 
Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus einem Abendessen im »Fusion«, einem typisch afrikanischen Restaurant, in dem regionale Spezialitäten serviert werden. Die Fahrstrecke umfasst ca. 55 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 ½ Stunden.

Unterkunft
Tag 3: Von Windhoek zum Namib-Naukluft-Park
Namibia_Rundreise_Etosha_Gruppe_Tiere_Oryx_TB__Reiseverlauf

Heute erleben Sie zunächst eine Fahrt auf einer kurvenreichen Straße durch die Auas-Berge und Rehoboth. Weiter geht es am Naukluft-Gebirge entlang zu Ihrer Lodge. Nach der Fahrt über die staubige Piste ist ein Bad im Pool jetzt wohl genau das Richtige. Nachmittags unternehmen Sie eine etwa 1-stündige Wanderung mit Ihrem Reiseleiter. Dabei werden Sie verschiedene Pflanzen und mit etwas Glück Oryxantilopen entdecken.

Die A Little Sossus Lodge liegt südlich von Sesriem in einer weiten Graslandschaft mit einem atemberaubenden Blick in die Ebene. Die familiär geführte Lodge ist umgeben von den Bergen Nabib, Tsaris und Naukluft und fügt sich harmonisch in die Landschaft ein. Sie übernachten in großzügigen Chalets aus Naturstein. Zur Erfrischung gibt es einen Swimmingpool. 
Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Die Fahrstrecke umfasst ca. 350 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 5 ½ Stunden.

Unterkunft
Tag 4: Sossusvlei

Schon vor Sonnenaufgang machen Sie sich auf den Weg zu den gigantischen Dünen am Sossusvlei, die zum UNESCO-Weltnaturerbe gehören. Unterwegs zum Vlei genießen Sie die einzigartige Stimmung im Dünental am frühen Morgen. Die letzten fünf Kilometer bis ins Vlei legen Sie in einem Allradshuttle zurück, da normale Fahrzeuge es mit den Sandmassen nicht aufnehmen können. Sie spazieren durch die Dünenwelt und können versuchen, einen der bis zu 350 Meter hohen Sandberge zu erklimmen. Anschließend besuchen Sie das Dead Vlei mit seinen über 500 Jahre alten abgestorbenen Akazien. Bevor Sie den Park verlassen, erkunden Sie zu Fuß den Sesriem-Canyon. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft nördlich von Sesriem.

Die Solitaire Guest Farm liegt am Fuß der Randberge und etwa neun Kilometer von Solitaire entfernt. Vor dem Farmhaus liegt eine weite Ebene mit Kameldornbäumen, in der Ferne sind die Berge und die Dünen zu erkennen. Ein Swimmingpool lädt zur Erfrischung ein. Die Zimmer sind hell und in warmen Naturtönen gehalten. Auf der Veranda sitzend können Sie die wunderschöne Landschaft förmlich spüren.
Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind heute ein Frühstückspaket und das Abendessen. Die Fahrstrecke umfasst ca. 250 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 ½ Stunden.
Falls Sie noch mehr erleben möchten, haben wir folgende Empfehlung für Sie:
Unternehmen Sie eine Fahrt zum Namib Carnivore Conservation Centre auf dem Gelände der Solitaire Guest Farm, wo Sie Biologen beim Aufspüren von Geparden begleiten. Dabei erfahren Sie einiges über das Cheetah-Projekt und diese faszinierenden Jäger, die als schnellste Tiere an Land gelten.

Tag 5: Vom Namib-Naukluft-Park nach Walvis Bay und Swakopmund
Namibia_Safari_Sesriem_Namib_Naukluft_Park_01_Namibia_Safari_TB_

Sie fahren durch den Namib-Naukluft-Park weiter an die Atlantikküste, zunächst in die Hafenstadt Walvis Bay. Die dortige Lagune gilt als Vogelparadies. Nachmittags erreichen Sie die Küstenstadt Swakopmund. Das Stadtbild des rund 44.000 Einwohner zählenden Ortes ist durch zahlreiche Kolonialbauten geprägt. Auf einer Erkundungstour entdecken Sie u.a. Relikte aus der deutschen Kolonialzeit. 

Das Sea Breeze Guesthouse liegt in Vineta, einer ruhigen Gegend nördlich vom Swakopmunder Stadtkern. Der Atlantik und der Strand sind bequem zu Fuß zu erreichen. Innerhalb weniger Minuten Fahrt ist man im Stadtzentrum. Das familiengeführte Gästehaus bietet viel Individualität und geräumige sowie freundlich eingerichtete Zimmer. Die herzlichen Eigentümer Charlot und Bennie Liebenberg sind sehr um das Wohl ihrer Gäste bemüht.
Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Die Fahrstrecke umfasst ca. 300 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 5 Stunden. 
Falls Sie noch mehr erleben möchten, haben wir folgende Empfehlung für Sie:
Unternehmen Sie am Vormittag einen Rundflug über die Wüste und zu den Schiffswracks von Conception Bay. Der Flug per Cessna 210 dauert ca. 2 Stunden. Sie werden von Sesriem oder Solitaire mit dem Flieger abgeholt und nach dem Rundflug in Swakopmund abgesetzt. Zeit und Abholort werden individuell vereinbart. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 3. Der Preis pro Person ist abhängig von der Teilnehmerzahl.

Unterkunft
Tag 6: Von Swakopmund zum Etosha-Nationalpark

Die Reise führt über Omaruru und Outjo bis kurz vor den Etosha-Nationalpark. Während der Fahrt können Sie den Wechsel von einer kargen Gerölllandschaft zu einer üppig bewachsenen Mopanesavanne beobachten. Der Mopane ist hier als Busch und Baum landschaftsprägend und stellt eine wichtige Nahrungsquelle für die Pflanzenfresser dar. Unterwegs besuchen Sie in Kalkfeld das Waisenhaus Ngatuve Vatere, was so viel wie »Ort für ein sicheres Zuhause für Kinder« heißt. Das Waisenhaus liegt in direkter Nähe einer Schule und beherbergt etwa 30 Kinder, die von der Initiatorin und ehemaligen Heimleiterin Gisela Tjitamisa rund um die Uhr betreut werden. Sie erfahren viel über die Geschichte des Projekts, über den Gemüsegarten und wie die Kinder lernen, wie man Obst und Gemüse anbaut, pflegt und erntet.

Das Etosha Safari Camp liegt direkt am Etosha-Nationalpark - nur zehn Kilometer vom Anderson-Tor entfernt. Die geräumigen Bungalows mit eigener Veranda schmiegen sich an einen Hang in der typisch namibischen Buschsavanne. Zur Erfrischung gibt es einen Pool. Das Restaurant im Township-Stil hat eine ganz besondere Atmosphäre. Die Küche versteht sich wunderbar darauf, kreativ mit einheimischen Zutaten umzugehen.
Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Das Frühstücksbuffet ist reichhaltig und liebevoll angerichtet. Die Fahrstrecke umfasst ca. 510 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 6 ½ Stunden. 

Unterkunft
Tag 7: Etosha Nationalpark

Den gesamten Tag verbringen Sie im abwechslungsreichen Etosha-Nationalpark. Es werden die Wasserstellen mit den besten Fotografiermöglichkeiten angefahren, z.B. Newbronii und Okondeka, um Elefanten, Giraffen, Zebras und vielleicht auch Löwen, Geparden oder Leoparden zu beobachten, die hier ihren Durst stillen. In Olifantsbad gibt es sogar einen umzäunten kleinen Hügel, wo Sie im Gegensatz zu den anderen Wasserstellen das Fahrzeug verlassen können. Nach der Rückkehr in Ihre Unterkunft bietet der Swimmingpool eine willkommene Erfrischung.

Das Etosha Safari Camp ist auch heute Ihre Unterkunft. Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Aus ökologischen Gründen wird während der Tierbeobachtung im Etosha-Nationalpark die Klimaanlage im Reiseminibus/Safaribus ausgeschaltet.
Falls Sie noch mehr erleben möchten, haben wir folgende Empfehlungen für Sie:
Unternehmen Sie eine morgendliche geführte Safari im offenen Fahrzeug im Etosha-Nationalpark, organisiert vom Etosha Safari Camp. Die Safari findet in der Regel von 7:00 bis 11:00 Uhr statt, anschließend können Sie zu der in Ihrer Reise eingeschlossenen Safari im Reiseminibus/Safaribus dazukommen. Oder unternehmen Sie eine ganztägige geführte Safari im offenen Fahrzeug
im Etosha-Nationalpark, ebenfalls organisiert vom Etosha Safari Camp. Die ganztägige Safari findet alternativ zu der in Ihrer Reise eingeschlossenen Safari im Reiseminibus/Safaribus statt. In Abhängigkeit von der Teilnehmerzahl sind Sie in einem Safarifahrzeug mit Platz für 9 oder 24 Teilnehmer unterwegs. Zudem nehmen an den Safaris außer Ihnen evtl. auch andere internationale Gäste teil.

Unterkunft
Tag 8: Etosha-Nationalpark und Fahrt ins Otavi-Dreieck
Namibia_Safari_Etosha_Banner_01_Etosha_Nationalpark_Zebras

Auch heute sind Sie fast den ganzen Tag im Etosha-Nationalpark. Sie fahren ein Stück direkt an der riesigen Salzpfanne entlang, die sich kilometerweit nach Norden erstreckt. Sie werden Tierherden sehen, die am Rand entlangwandern, einige wagen sich auch in die Salzpfanne. An der Wasserstelle Klein-Namutoni machen Sie das letzte Mal halt, bevor Sie den Park verlassen und zu Ihrer Unterkunft fahren. Falls die Zeit es erlaubt, können Sie sich dort am Pool entspannen.

Die Gästefarm Ghaub im Otavi-Dreieck ist eine ehemalige Missionsstation. Die historischen Gebäude wurden liebevoll restauriert. Im wunderschönen Garten mit Swimmingpool stehen riesige Palmen. Sie übernachten in großzügigen Zimmern. Mika Shapwanale ist Ovambo und seit den Anfängen der Gästefarm dabei. Begonnen hat er hier als Gärtner, doch dank seiner sprühenden Begeisterung und seines Eifers dauerte es nur wenige Jahre, bis er die Leitung von Ghaub übernahm. Heute kümmert er sich sehr herzlich um seine Gäste und kann lebhaft aus der Geschichte der Farm erzählen.
Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück und dem Abendessen.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 350 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 5 Stunden.

Tag 9: Vom Otavi-Dreieck über Rundu zur Nunda River Lodge
Botswana_Safari_Okavango_Delta_O_Bona_Moremi_Game_Drive

Morgens unternehmen Sie auf Ihrer Gästefarm zusammen mit Ihrem Reiseleiter eine kurze Wanderung durch die reizvolle Landschaft. Von einem Quarzhügel bietet sich ein schöner Ausblick auf das Ghaub-Tal. Hier befindet sich auch der ehemalige Missionsfriedhof. Auf dem Weg nach Rundu passieren Sie kurz hinter Grootfontein die »Rote Linie«, einen Veterinärzaun, der quer durch Namibia verläuft. Hier ändert sich das Landschaftsbild schlagartig von der für Namibia typischen unbewohnten Weite zu einem dichter besiedelten Gebiet mit vielen kleinen Dörfern und hohen Bäumen. In Rundu sehen Sie das erste Mal den mächtigen Okavango, bevor Sie Ihre Unterkunft erreichen. Ein erfrischendes Bad im Swimmingpool kommt jetzt bestimmt gerade recht. Am Nachmittag erleben Sie während eines Spaziergangs auf dem Lodgegelände oder am Okavango die artenreiche Vogelwelt der Flusslandschaft. Denjenigen, die lieber per Geländewagen oder per Boot auf Entdeckung gehen möchten, empfehlen wir alternativ unser optionales Programm.

Die Nunda River Lodge liegt im Caprivi-Zipfel und direkt am Okavango-Fluss in der Nähe der Popa-Fälle und des Mahangu-Nationalparks. Die Nacht verbringen Sie in einem der sieben Safarizelte, die jeweils auf einer Holzplattform unter großen schattenspendenden Bäumen stehen, von der sich eine schöne Aussicht auf die Flusslandschaft bietet. Hier können Sie den faszinierenden Naturgeräuschen lauschen. Zur Abkühlung gibt es einen Swimmingpool. Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Die Fahrstrecke umfasst ca. 500 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 6 ½ Stunden. 
Falls Sie noch mehr erleben möchten, haben wir folgende Empfehlungen für Sie:
Unternehmen Sie am späten Nachmittag im offenen Geländewagen eine Safari im westlichen Bwabwata-Nationalpark
. Auf dem Gebiet des ehemaligen Mahangu-Nationalparks leben u.a. Flusspferde, Elefanten, Antilopen und unzählige Vogelarten, von denen Sie einige auf der Safari beobachten können. Die Fahrt dauert ca. 2 ½ Stunden. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 2. Oder unternehmen Sie eine ca. 1½-stündige Bootsfahrt auf dem Okavango. Sie fahren zu den beeindruckenden Stromschnellen der Popa-Fälle und erleben am Ende der Fahrt den Sonnenuntergang. Oder fahren Sie im traditionellen Mokoro (Einbaumkanu) zu den beeindruckenden Stromschnellen der Popa-Fälle. Die Fahrt dauert ca. 1 ½ Stunden. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 2.

Unterkunft
Tag 10: Popa-Fälle und Fahrt zur Lianshulu Bush Lodge im Mudumu-Nationalpark
Kenia_Safari_Mara_Naboisho_Conservancy_Hippo_27

Zunächst besuchen Sie die beeindruckenden Popa-Fälle. Weiter geht es durch den Caprivi-Zipfel bis zur Lianshulu Bush Lodge. Nachmittags erleben Sie eine ca. 2-stündige Bootsfahrt auf dem Kwando. Dabei sehen Sie mit etwas Glück neben verschiedenen Vogelarten auch trinkende Elefanten und gähnende Flusspferde.

Die Lianshulu Bush Lodge liegt am Kwando-Fluss mitten im Mudumu-Nationalpark und ist umgeben von Wald- und Moorgebieten an der Grenze zu Botswana. Die Lodge verfügt über einen Swimmingpool und bietet ein besonderes Wildniserlebnis. Sie übernachten in einem der zehn geräumigen, geschmackvoll und individuell eingerichteten Bungalows mit Bad und privater Veranda.
Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Die Fahrstrecke umfasst ca. 240 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 3 ½ Stunden.

Unterkunft
Tag 11: Mudumu-Nationalpark
Namibia_Safari_Tiere_Vogel_01_SWA_

Eine Bootsfahrt führt Sie zu einer Stelle, wo die bunt schillernde Vogelwelt ein besonderes Schauspiel bietet. Am Nachmittag geht es mit dem Allradfahrzeug auf eine etwa 3-stündige Safari im Mudumu-Nationalpark. In diesem noch weitgehend unberührten Nationalpark werden Ihnen kaum andere Fahrzeuge begegnen. An den bewachsenen Flussufern des Kwando versammeln sich viele Tiere; auch größere Elefanten- und Büffelherden sind hier keine Seltenheit.

Die Lianshulu Bush Lodge ist auch heute Ihre Unterkunft. Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Da die Allradfahrzeuge maximal 9 Sitzplätze haben, sind Sie evtl. in zwei Fahrzeugen unterwegs sind. Während der Fahrten erhalten Sie umfangreiche Informationen von der Englisch sprechenden Reiseleitung. Ihre Deutsch sprechende Reiseleitung steht Ihnen für Übersetzungen zur Verfügung.

Tag 12: Vom Mudumu-Nationalpark ins Historic Living Village der Mafwe und zum Camp Chobe
Botswana_Safari_Chobe_Nationalpark_hippo1_BTO

Im Historic Living Village der Mafwe erhalten Sie Einblicke in das traditionelle und das heutige Leben dieses Volksstammes im Caprivi, der vom Fischen und Jagen, von Viehhaltung und Ackerbau lebt. Durch Katima Mulilo geht es anschließend weiter zum Camp Chobe. Die Lodge liegt auf der namibischen Seite des Chobe, dem Grenzfluss zu Botswana. Für den Nachmittag steht eine ca. 2-stündige Bootsfahrt auf dem Programm, bei der Sie mit großer Wahrscheinlichkeit Elefanten, Flusspferde, Krokodile und auch eine Vielzahl von Antilopen beobachten können, die sich am Chobe-Fluss einfinden. Immer wieder ist es ein ganz besonderes Erlebnis, wenn Elefanten ein Bad nehmen oder mal eben zum anderen Ufer schwimmen, dann guckt nur noch der Rüssel aus dem Wasser heraus. All das erleben Sie bei Begleitmusik großer und kleiner Vögel, unterstrichen vom markanten Ruf des Afrikanischen Schreiseeadlers.

Das Camp Chobe liegt in Namibia, direkt am Chobe-Fluss gegenüber dem gleichnamigen berühmten Nationalpark. Mit naturbelassenen Baumstämmen, hellen Farben und großzügigen Terrassen wurde eine entspannende Atmosphäre geschaffen. Die Zeltbungalows stehen erhöht am Ufer und bieten einen wunderschönen Blick über die Flusslandschaft mit dem Waldgebiet des Parks am Horizont. Sehr oft ziehen große Tierherden an der Lodge vorbei oder ruhen sich am Wasser aus. 
Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind heute Frühstück und Abendessen. Die Fahrstrecke umfasst ca. 270 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 Stunden.
Die Aktivitäten auf und am Chobe können je nach Wasserstand unterschiedlich ausfallen. Im April und Mai ist der Wasserstand hier am höchsten. In dieser Zeit sind die Fahrten auf dem Fluss besonders ausgedehnt. Die Wanderung am Folgetag kann dann kürzer sein oder bei sehr hohem Wasserstand evtl. ausfallen. Im November ist der Wasserstand am niedrigsten, und die Fahrten auf dem Chobe können nur direkt im Flusslauf unternommen werden. Dafür ist der Wildbestand sehr hoch, so dass Sie mit großer Wahrscheinlichkeit viele Tiere zu Gesicht bekommen. Sollte die Bootsfahrt nicht stattfinden können, erleben Sie alternativ eine ca. 3-stündige Safari im offenen Geländewagen.

Unterkunft
Tag 13: Chobe Nationalpark und Fahrt zu den Victoria Falls

Am frühen Morgen können Sie noch einmal von Ihrer privaten Terrasse den Blick über die weite Flusslandschaft schweifen lassen. Im Anschluss begeben Sie sich auf den Weg nach Kasane, der Sie bereits ein Stück durch den Chobe-Nationalpark führt. In Kasane steigen Sie in offene Geländewagen um und kommen auf der abschließenden gut 2-stündigen Safari durch den Chobe-Nationalpark den Tieren besonders nahe, die sich nicht direkt am Fluss aufhalten. Gerade vormittags grasen die meisten Tiere. Löwen und andere Raubkatzen liegen gern im Schatten und dösen. Anschließend fahren Sie zu den gigantischen Victoriafällen. Den Nachmittag verbringen Sie im Regenwald des Nationalparks und betrachten die imposanten Fälle, die zum UNESCO-Weltnaturerbe gehören.

Die Ilala Lodge liegt im Ort Victoria Falls. Bis zu den Victoriafällen ist es nur ein kleiner Spaziergang. Vom Balkon bzw. der Terrasse Ihres im afrikanischen Stil eingerichteten Zimmers blicken Sie auf den Victoria-Falls-Nationalpark. Im gepflegten Garten gibt es einen Swimmingpool, und das hauseigene Palm Restaurant gilt als eines der besten im ganzen Land.
Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Die Fahrstrecke umfasst ca. 130 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 3 Stunden. Möglicherweise nehmen an der Safari im Chobe-Nationalpark außer Ihnen auch andere internationale Gäste teil. Die offenen Geländewagen haben maximal 9 Sitzplätze, so dass Sie vtl. in zwei Fahrzeugen unterwegs sind. Während der Fahrten erhalten Sie umfangreiche Informationen von der Englisch sprechenden Reiseleitung. Ihre Deutsch sprechende Reiseleitung steht Ihnen für Übersetzungen zur Verfügung.
Falls Sie noch mehr erleben möchten, haben wir folgende Empfehlung für Sie:
Unternehmen Sie einen Rundflug über die Victoriafälle. Von einem Hubschrauber aus haben Sie für ca. 12 bis 13 Minuten einen atemberaubenden Blick auf das Naturschauspiel der gigantischen Wasserfälle. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 3. Der Rundflug wird von einem Englisch sprechenden Piloten geleitet. Zudem ist es möglich, dass außer Ihnen auch andere internationale Gäste mitfliegen.

Unterkunft
Tag 14: Abflug von Victoria Falls

Genießen Sie heute die morgendliche Atmosphäre in Ihrer Lodge. Gehen Sie noch einmal baden oder kaufen Sie letzte Souvenirs. Anschließend werden Sie zum Flughafen von Victoria Falls gebracht, von wo aus Sie voraussichtlich um 13:15 Uhr nach Johannesburg und am Abend weiter nach Frankfurt a.M. fliegen. Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Die Fahrstrecke umfasst ca. 25 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 30 Minuten.

Tag 15: Ankunft zu Hause
Botswana_Safari_Northern_Tuli_Game_Reserve_hyanen1_BTO

Heute landen Sie morgens in Frankfurt am Main und reisen anschließend weiter in Ihren Heimatort. 

Bitte beachten Sie, dass wir Ihren Reiseverlauf auf Wunsch auch ganz nach Ihren Wünschen maßschneidern können. Hierfür vereinbaren Sie am besten einen persönlichen Beratungstermin mit unseren Experten, damit wir uns in aller Ruhe Ihren Wünschen und Fragen widmen können. 

Enthaltene Leistungen

  • Erlebnisreise mit höchstens 12 Teilnehmern
  • Durchführungsgarantie ab 4 Teilnehmern
  • Linienflug mit South African Airways von Frankfurt am Main nach Windhoek und zurück von Victoria Falls (von München auf Anfrage)
  • Reiseminibus/Safaribus mit Klimaanlage
  • Übernachtungen in Lodges, Gästehäusern und in einer Gästefarm
  • Täglich Frühstück, 4 x Abendessen
  • 2 Safaris im Etosha-NP; 1 Safari im offenen Geländewagen im Mudumu-NP; 3 Safaris per Boot: im Mudumu-NP und 2 auf dem Chobe Fluss
  • Besuch im Waisenhaus Ngatuve Vatere
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • Zertifikat über 100 m² Regenwald für Sie
  • Deutsch sprechende Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Getränke
  • Trinkgelder
  • Dinge des persönlichen Bedarfs
  • CO2-Kompensation für den Flug durch Spende an ein Klimaschutzprojekt [empfohlen]

Enthaltene Unterkünfte

Casa Piccolo
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht
Das Casa Piccolo liegt nur wenige Fahrminuten von Windhoeks Stadtzentrum entfernt. Die 16 geräumigen, geschmackvoll eingerichteten Einzel-und Doppelzimme rmit angrenzender Dusche und Toilette sind mit Klimaanlage, Minibar, Fernseher, WLAN, Safe, Kaffee-und ...
Unterkunft ansehen
A Little Sossus Lodge
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht
Die A Little Sossus Lodge bietet einen unvergesslichen Besuch in einer ruhigen Wüstenlandschaft in der Nähe des Namib-Naukluft National Parks. Der Hauptbereich der Lodge ist ein altes Farmhaus, was ...
Unterkunft ansehen
Sea Breeze Guesthouse
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht
Das Sea Breeze Guesthouse wurde 1999 in Vineta, im nördlichen Teil von Swakopmund, kaum zehn Minuten vom Stadtzentrum erbaut. Das Meer ist nur einige Minuten zu Fuß entfernt.Das familiengeführte ...
Unterkunft ansehen
Etosha Safari Camp - Etosha Nationalpark
Namibia_Safari_Etosha_Safari_Camp_Huette
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht
Das Etosha Safari Camp liegt direkt am Rande des Etosha Nationalparks und ist somit der ideale Ausgangspunkt für Safaris, bei denen man das große Tierreichtum und die phantastische Landschaft ...
Unterkunft ansehen
Ilala Lodge
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht
Die Ilala Lodge verfügt über 32 geräumige Standard Zimmer und 2 Deluxe Suiten. Alle Zimmer sind mit einem en-suite Badezimmer, separater Dusche, Klimatisierung, Deckenventilator, TV, Kaffee- und Tee Einrichtungen ausgestattet. Einen ...
Unterkunft ansehen
Nunda River Lodge
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht
Die Nunda River Lodge liegt in der Östlichen Kavango Region von Namibia und in direkter Nähe zweier Wildparks, den Mahango und den Buffalo Core Gebieten. Es gibt insgesamt 19 Unterkünfte, ...
Unterkunft ansehen
Lianshulu Bush Lodge
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht
Die Lianshulu Bush Lodge genießt eine einzigartige Flusslage zwischen ursprünglicher und unberührter Natur, was es zu einem einzigartigen afrikanischen Safariabenteuer macht. Die Bush Lodge bietet nicht nur reichlich ...
Unterkunft ansehen
Chobe River Camp
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht

Das Chobe River Camp liegt unmittelbar am gleichnamigen Fluss, von wo aus Sie den besten Platz haben um Elefantenfamilien und ganze Herden von Zebras, Büffeln und Antilopen beim ...

Unterkunft ansehen

Hinweise

Kleine Änderungen am Tagesprogramm jeder Zeit möglich.
Safari bedeutet Eintauchen in die unbeschreibliche Wildnis Afrikas und den strenge geregelten Alltagsrhythmus hinter sich zu lassen. Gemeinsam mit unseren langjährigen, lokalen Partnern sorgen wir für Ihr Wohl und setzen alles daran Ihnen das bestmögliche Reiseerlebnis zu bieten. So kann es vor Ort zu kleinen Änderungen im Reiseverlauf kommen. Ihr Guide informiert Sie gerne.

Highlights der Reise

  • Namibia Naukluft Park und Sossusvlei erkunden
  • Auf Safari im Etosha Nationalpark
  • Durch den Caprivi-Zipfel bis zum Chobe Nationalpark
  • Rauschende Wassermassen beobachten an den Victoria Falls

Reiseverlauf

Alle öffnen
Tag 1: Abreise

Ihr Urlaub in Afrika beginnt. Sie reisen heute per Bahn oder Flugzeug nach Frankfurt am Main, von wo aus Sie am Abend nach Namibia abfliegen.

Tag 2: Windhoek
Namibia_Safari_Windhoek_Flughafen_Namibia_Safari_TB_

Am Vormittag landen Sie zunächst in Johannesburg und fliegen weiter nach Windhoek. Nach der Landung, voraussichtlich um 11:50 Uhr, nimmt Ihr Reiseleiter Sie am Flughafen in Empfang und fährt mit Ihnen nach Windhoek. Nach einer kurzen Erfrischungspause in Ihrem Gästehaus unternehmen Sie eine Erkundungstour, auf der Sie erste Eindrücke von der namibischen Hauptstadt sammeln. Im Stadtteil Katutura erleben Sie den bunten Oshetu-Markt. Am Abend geht es ins »La Marmite«. 

Das Gästehaus Casa Piccolo liegt im Stadtteil Klein Windhoek, einem ruhigen Vorort von Namibias Hauptstadt. Die 16 Zimmer sind in warmen Gelbtönen gehalten und geschmackvoll eingerichtet, und Ihre deutsche Gastgeberin Claudia ist stets hilfsbereit und kümmert sich gern um Ihre Belange. Im Innenhof laden eine kleine Gartenanlage und ein Swimmingpool zum Verweilen ein. 
Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus einem Abendessen im »Fusion«, einem typisch afrikanischen Restaurant, in dem regionale Spezialitäten serviert werden. Die Fahrstrecke umfasst ca. 55 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 ½ Stunden.

Unterkunft
Tag 3: Von Windhoek zum Namib-Naukluft-Park
Namibia_Rundreise_Etosha_Gruppe_Tiere_Oryx_TB__Reiseverlauf

Heute erleben Sie zunächst eine Fahrt auf einer kurvenreichen Straße durch die Auas-Berge und Rehoboth. Weiter geht es am Naukluft-Gebirge entlang zu Ihrer Lodge. Nach der Fahrt über die staubige Piste ist ein Bad im Pool jetzt wohl genau das Richtige. Nachmittags unternehmen Sie eine etwa 1-stündige Wanderung mit Ihrem Reiseleiter. Dabei werden Sie verschiedene Pflanzen und mit etwas Glück Oryxantilopen entdecken.

Die A Little Sossus Lodge liegt südlich von Sesriem in einer weiten Graslandschaft mit einem atemberaubenden Blick in die Ebene. Die familiär geführte Lodge ist umgeben von den Bergen Nabib, Tsaris und Naukluft und fügt sich harmonisch in die Landschaft ein. Sie übernachten in großzügigen Chalets aus Naturstein. Zur Erfrischung gibt es einen Swimmingpool. 
Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Die Fahrstrecke umfasst ca. 350 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 5 ½ Stunden.

Unterkunft
Tag 4: Sossusvlei

Schon vor Sonnenaufgang machen Sie sich auf den Weg zu den gigantischen Dünen am Sossusvlei, die zum UNESCO-Weltnaturerbe gehören. Unterwegs zum Vlei genießen Sie die einzigartige Stimmung im Dünental am frühen Morgen. Die letzten fünf Kilometer bis ins Vlei legen Sie in einem Allradshuttle zurück, da normale Fahrzeuge es mit den Sandmassen nicht aufnehmen können. Sie spazieren durch die Dünenwelt und können versuchen, einen der bis zu 350 Meter hohen Sandberge zu erklimmen. Anschließend besuchen Sie das Dead Vlei mit seinen über 500 Jahre alten abgestorbenen Akazien. Bevor Sie den Park verlassen, erkunden Sie zu Fuß den Sesriem-Canyon. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft nördlich von Sesriem.

Die Solitaire Guest Farm liegt am Fuß der Randberge und etwa neun Kilometer von Solitaire entfernt. Vor dem Farmhaus liegt eine weite Ebene mit Kameldornbäumen, in der Ferne sind die Berge und die Dünen zu erkennen. Ein Swimmingpool lädt zur Erfrischung ein. Die Zimmer sind hell und in warmen Naturtönen gehalten. Auf der Veranda sitzend können Sie die wunderschöne Landschaft förmlich spüren.
Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind heute ein Frühstückspaket und das Abendessen. Die Fahrstrecke umfasst ca. 250 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 ½ Stunden.
Falls Sie noch mehr erleben möchten, haben wir folgende Empfehlung für Sie:
Unternehmen Sie eine Fahrt zum Namib Carnivore Conservation Centre auf dem Gelände der Solitaire Guest Farm, wo Sie Biologen beim Aufspüren von Geparden begleiten. Dabei erfahren Sie einiges über das Cheetah-Projekt und diese faszinierenden Jäger, die als schnellste Tiere an Land gelten.

Tag 5: Vom Namib-Naukluft-Park nach Walvis Bay und Swakopmund
Namibia_Safari_Sesriem_Namib_Naukluft_Park_01_Namibia_Safari_TB_

Sie fahren durch den Namib-Naukluft-Park weiter an die Atlantikküste, zunächst in die Hafenstadt Walvis Bay. Die dortige Lagune gilt als Vogelparadies. Nachmittags erreichen Sie die Küstenstadt Swakopmund. Das Stadtbild des rund 44.000 Einwohner zählenden Ortes ist durch zahlreiche Kolonialbauten geprägt. Auf einer Erkundungstour entdecken Sie u.a. Relikte aus der deutschen Kolonialzeit. 

Das Sea Breeze Guesthouse liegt in Vineta, einer ruhigen Gegend nördlich vom Swakopmunder Stadtkern. Der Atlantik und der Strand sind bequem zu Fuß zu erreichen. Innerhalb weniger Minuten Fahrt ist man im Stadtzentrum. Das familiengeführte Gästehaus bietet viel Individualität und geräumige sowie freundlich eingerichtete Zimmer. Die herzlichen Eigentümer Charlot und Bennie Liebenberg sind sehr um das Wohl ihrer Gäste bemüht.
Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Die Fahrstrecke umfasst ca. 300 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 5 Stunden. 
Falls Sie noch mehr erleben möchten, haben wir folgende Empfehlung für Sie:
Unternehmen Sie am Vormittag einen Rundflug über die Wüste und zu den Schiffswracks von Conception Bay. Der Flug per Cessna 210 dauert ca. 2 Stunden. Sie werden von Sesriem oder Solitaire mit dem Flieger abgeholt und nach dem Rundflug in Swakopmund abgesetzt. Zeit und Abholort werden individuell vereinbart. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 3. Der Preis pro Person ist abhängig von der Teilnehmerzahl.

Unterkunft
Tag 6: Von Swakopmund zum Etosha-Nationalpark

Die Reise führt über Omaruru und Outjo bis kurz vor den Etosha-Nationalpark. Während der Fahrt können Sie den Wechsel von einer kargen Gerölllandschaft zu einer üppig bewachsenen Mopanesavanne beobachten. Der Mopane ist hier als Busch und Baum landschaftsprägend und stellt eine wichtige Nahrungsquelle für die Pflanzenfresser dar. Unterwegs besuchen Sie in Kalkfeld das Waisenhaus Ngatuve Vatere, was so viel wie »Ort für ein sicheres Zuhause für Kinder« heißt. Das Waisenhaus liegt in direkter Nähe einer Schule und beherbergt etwa 30 Kinder, die von der Initiatorin und ehemaligen Heimleiterin Gisela Tjitamisa rund um die Uhr betreut werden. Sie erfahren viel über die Geschichte des Projekts, über den Gemüsegarten und wie die Kinder lernen, wie man Obst und Gemüse anbaut, pflegt und erntet.

Das Etosha Safari Camp liegt direkt am Etosha-Nationalpark - nur zehn Kilometer vom Anderson-Tor entfernt. Die geräumigen Bungalows mit eigener Veranda schmiegen sich an einen Hang in der typisch namibischen Buschsavanne. Zur Erfrischung gibt es einen Pool. Das Restaurant im Township-Stil hat eine ganz besondere Atmosphäre. Die Küche versteht sich wunderbar darauf, kreativ mit einheimischen Zutaten umzugehen.
Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Das Frühstücksbuffet ist reichhaltig und liebevoll angerichtet. Die Fahrstrecke umfasst ca. 510 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 6 ½ Stunden. 

Unterkunft
Tag 7: Etosha Nationalpark

Den gesamten Tag verbringen Sie im abwechslungsreichen Etosha-Nationalpark. Es werden die Wasserstellen mit den besten Fotografiermöglichkeiten angefahren, z.B. Newbronii und Okondeka, um Elefanten, Giraffen, Zebras und vielleicht auch Löwen, Geparden oder Leoparden zu beobachten, die hier ihren Durst stillen. In Olifantsbad gibt es sogar einen umzäunten kleinen Hügel, wo Sie im Gegensatz zu den anderen Wasserstellen das Fahrzeug verlassen können. Nach der Rückkehr in Ihre Unterkunft bietet der Swimmingpool eine willkommene Erfrischung.

Das Etosha Safari Camp ist auch heute Ihre Unterkunft. Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Aus ökologischen Gründen wird während der Tierbeobachtung im Etosha-Nationalpark die Klimaanlage im Reiseminibus/Safaribus ausgeschaltet.
Falls Sie noch mehr erleben möchten, haben wir folgende Empfehlungen für Sie:
Unternehmen Sie eine morgendliche geführte Safari im offenen Fahrzeug im Etosha-Nationalpark, organisiert vom Etosha Safari Camp. Die Safari findet in der Regel von 7:00 bis 11:00 Uhr statt, anschließend können Sie zu der in Ihrer Reise eingeschlossenen Safari im Reiseminibus/Safaribus dazukommen. Oder unternehmen Sie eine ganztägige geführte Safari im offenen Fahrzeug
im Etosha-Nationalpark, ebenfalls organisiert vom Etosha Safari Camp. Die ganztägige Safari findet alternativ zu der in Ihrer Reise eingeschlossenen Safari im Reiseminibus/Safaribus statt. In Abhängigkeit von der Teilnehmerzahl sind Sie in einem Safarifahrzeug mit Platz für 9 oder 24 Teilnehmer unterwegs. Zudem nehmen an den Safaris außer Ihnen evtl. auch andere internationale Gäste teil.

Unterkunft
Tag 8: Etosha-Nationalpark und Fahrt ins Otavi-Dreieck
Namibia_Safari_Etosha_Banner_01_Etosha_Nationalpark_Zebras

Auch heute sind Sie fast den ganzen Tag im Etosha-Nationalpark. Sie fahren ein Stück direkt an der riesigen Salzpfanne entlang, die sich kilometerweit nach Norden erstreckt. Sie werden Tierherden sehen, die am Rand entlangwandern, einige wagen sich auch in die Salzpfanne. An der Wasserstelle Klein-Namutoni machen Sie das letzte Mal halt, bevor Sie den Park verlassen und zu Ihrer Unterkunft fahren. Falls die Zeit es erlaubt, können Sie sich dort am Pool entspannen.

Die Gästefarm Ghaub im Otavi-Dreieck ist eine ehemalige Missionsstation. Die historischen Gebäude wurden liebevoll restauriert. Im wunderschönen Garten mit Swimmingpool stehen riesige Palmen. Sie übernachten in großzügigen Zimmern. Mika Shapwanale ist Ovambo und seit den Anfängen der Gästefarm dabei. Begonnen hat er hier als Gärtner, doch dank seiner sprühenden Begeisterung und seines Eifers dauerte es nur wenige Jahre, bis er die Leitung von Ghaub übernahm. Heute kümmert er sich sehr herzlich um seine Gäste und kann lebhaft aus der Geschichte der Farm erzählen.
Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück und dem Abendessen.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 350 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 5 Stunden.

Tag 9: Vom Otavi-Dreieck über Rundu zur Nunda River Lodge
Botswana_Safari_Okavango_Delta_O_Bona_Moremi_Game_Drive

Morgens unternehmen Sie auf Ihrer Gästefarm zusammen mit Ihrem Reiseleiter eine kurze Wanderung durch die reizvolle Landschaft. Von einem Quarzhügel bietet sich ein schöner Ausblick auf das Ghaub-Tal. Hier befindet sich auch der ehemalige Missionsfriedhof. Auf dem Weg nach Rundu passieren Sie kurz hinter Grootfontein die »Rote Linie«, einen Veterinärzaun, der quer durch Namibia verläuft. Hier ändert sich das Landschaftsbild schlagartig von der für Namibia typischen unbewohnten Weite zu einem dichter besiedelten Gebiet mit vielen kleinen Dörfern und hohen Bäumen. In Rundu sehen Sie das erste Mal den mächtigen Okavango, bevor Sie Ihre Unterkunft erreichen. Ein erfrischendes Bad im Swimmingpool kommt jetzt bestimmt gerade recht. Am Nachmittag erleben Sie während eines Spaziergangs auf dem Lodgegelände oder am Okavango die artenreiche Vogelwelt der Flusslandschaft. Denjenigen, die lieber per Geländewagen oder per Boot auf Entdeckung gehen möchten, empfehlen wir alternativ unser optionales Programm.

Die Nunda River Lodge liegt im Caprivi-Zipfel und direkt am Okavango-Fluss in der Nähe der Popa-Fälle und des Mahangu-Nationalparks. Die Nacht verbringen Sie in einem der sieben Safarizelte, die jeweils auf einer Holzplattform unter großen schattenspendenden Bäumen stehen, von der sich eine schöne Aussicht auf die Flusslandschaft bietet. Hier können Sie den faszinierenden Naturgeräuschen lauschen. Zur Abkühlung gibt es einen Swimmingpool. Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Die Fahrstrecke umfasst ca. 500 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 6 ½ Stunden. 
Falls Sie noch mehr erleben möchten, haben wir folgende Empfehlungen für Sie:
Unternehmen Sie am späten Nachmittag im offenen Geländewagen eine Safari im westlichen Bwabwata-Nationalpark
. Auf dem Gebiet des ehemaligen Mahangu-Nationalparks leben u.a. Flusspferde, Elefanten, Antilopen und unzählige Vogelarten, von denen Sie einige auf der Safari beobachten können. Die Fahrt dauert ca. 2 ½ Stunden. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 2. Oder unternehmen Sie eine ca. 1½-stündige Bootsfahrt auf dem Okavango. Sie fahren zu den beeindruckenden Stromschnellen der Popa-Fälle und erleben am Ende der Fahrt den Sonnenuntergang. Oder fahren Sie im traditionellen Mokoro (Einbaumkanu) zu den beeindruckenden Stromschnellen der Popa-Fälle. Die Fahrt dauert ca. 1 ½ Stunden. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 2.

Unterkunft
Tag 10: Popa-Fälle und Fahrt zur Lianshulu Bush Lodge im Mudumu-Nationalpark
Kenia_Safari_Mara_Naboisho_Conservancy_Hippo_27

Zunächst besuchen Sie die beeindruckenden Popa-Fälle. Weiter geht es durch den Caprivi-Zipfel bis zur Lianshulu Bush Lodge. Nachmittags erleben Sie eine ca. 2-stündige Bootsfahrt auf dem Kwando. Dabei sehen Sie mit etwas Glück neben verschiedenen Vogelarten auch trinkende Elefanten und gähnende Flusspferde.

Die Lianshulu Bush Lodge liegt am Kwando-Fluss mitten im Mudumu-Nationalpark und ist umgeben von Wald- und Moorgebieten an der Grenze zu Botswana. Die Lodge verfügt über einen Swimmingpool und bietet ein besonderes Wildniserlebnis. Sie übernachten in einem der zehn geräumigen, geschmackvoll und individuell eingerichteten Bungalows mit Bad und privater Veranda.
Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Die Fahrstrecke umfasst ca. 240 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 3 ½ Stunden.

Unterkunft
Tag 11: Mudumu-Nationalpark
Namibia_Safari_Tiere_Vogel_01_SWA_

Eine Bootsfahrt führt Sie zu einer Stelle, wo die bunt schillernde Vogelwelt ein besonderes Schauspiel bietet. Am Nachmittag geht es mit dem Allradfahrzeug auf eine etwa 3-stündige Safari im Mudumu-Nationalpark. In diesem noch weitgehend unberührten Nationalpark werden Ihnen kaum andere Fahrzeuge begegnen. An den bewachsenen Flussufern des Kwando versammeln sich viele Tiere; auch größere Elefanten- und Büffelherden sind hier keine Seltenheit.

Die Lianshulu Bush Lodge ist auch heute Ihre Unterkunft. Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Da die Allradfahrzeuge maximal 9 Sitzplätze haben, sind Sie evtl. in zwei Fahrzeugen unterwegs sind. Während der Fahrten erhalten Sie umfangreiche Informationen von der Englisch sprechenden Reiseleitung. Ihre Deutsch sprechende Reiseleitung steht Ihnen für Übersetzungen zur Verfügung.

Tag 12: Vom Mudumu-Nationalpark ins Historic Living Village der Mafwe und zum Camp Chobe
Botswana_Safari_Chobe_Nationalpark_hippo1_BTO

Im Historic Living Village der Mafwe erhalten Sie Einblicke in das traditionelle und das heutige Leben dieses Volksstammes im Caprivi, der vom Fischen und Jagen, von Viehhaltung und Ackerbau lebt. Durch Katima Mulilo geht es anschließend weiter zum Camp Chobe. Die Lodge liegt auf der namibischen Seite des Chobe, dem Grenzfluss zu Botswana. Für den Nachmittag steht eine ca. 2-stündige Bootsfahrt auf dem Programm, bei der Sie mit großer Wahrscheinlichkeit Elefanten, Flusspferde, Krokodile und auch eine Vielzahl von Antilopen beobachten können, die sich am Chobe-Fluss einfinden. Immer wieder ist es ein ganz besonderes Erlebnis, wenn Elefanten ein Bad nehmen oder mal eben zum anderen Ufer schwimmen, dann guckt nur noch der Rüssel aus dem Wasser heraus. All das erleben Sie bei Begleitmusik großer und kleiner Vögel, unterstrichen vom markanten Ruf des Afrikanischen Schreiseeadlers.

Das Camp Chobe liegt in Namibia, direkt am Chobe-Fluss gegenüber dem gleichnamigen berühmten Nationalpark. Mit naturbelassenen Baumstämmen, hellen Farben und großzügigen Terrassen wurde eine entspannende Atmosphäre geschaffen. Die Zeltbungalows stehen erhöht am Ufer und bieten einen wunderschönen Blick über die Flusslandschaft mit dem Waldgebiet des Parks am Horizont. Sehr oft ziehen große Tierherden an der Lodge vorbei oder ruhen sich am Wasser aus. 
Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind heute Frühstück und Abendessen. Die Fahrstrecke umfasst ca. 270 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 Stunden.
Die Aktivitäten auf und am Chobe können je nach Wasserstand unterschiedlich ausfallen. Im April und Mai ist der Wasserstand hier am höchsten. In dieser Zeit sind die Fahrten auf dem Fluss besonders ausgedehnt. Die Wanderung am Folgetag kann dann kürzer sein oder bei sehr hohem Wasserstand evtl. ausfallen. Im November ist der Wasserstand am niedrigsten, und die Fahrten auf dem Chobe können nur direkt im Flusslauf unternommen werden. Dafür ist der Wildbestand sehr hoch, so dass Sie mit großer Wahrscheinlichkeit viele Tiere zu Gesicht bekommen. Sollte die Bootsfahrt nicht stattfinden können, erleben Sie alternativ eine ca. 3-stündige Safari im offenen Geländewagen.

Unterkunft
Tag 13: Chobe Nationalpark und Fahrt zu den Victoria Falls

Am frühen Morgen können Sie noch einmal von Ihrer privaten Terrasse den Blick über die weite Flusslandschaft schweifen lassen. Im Anschluss begeben Sie sich auf den Weg nach Kasane, der Sie bereits ein Stück durch den Chobe-Nationalpark führt. In Kasane steigen Sie in offene Geländewagen um und kommen auf der abschließenden gut 2-stündigen Safari durch den Chobe-Nationalpark den Tieren besonders nahe, die sich nicht direkt am Fluss aufhalten. Gerade vormittags grasen die meisten Tiere. Löwen und andere Raubkatzen liegen gern im Schatten und dösen. Anschließend fahren Sie zu den gigantischen Victoriafällen. Den Nachmittag verbringen Sie im Regenwald des Nationalparks und betrachten die imposanten Fälle, die zum UNESCO-Weltnaturerbe gehören.

Die Ilala Lodge liegt im Ort Victoria Falls. Bis zu den Victoriafällen ist es nur ein kleiner Spaziergang. Vom Balkon bzw. der Terrasse Ihres im afrikanischen Stil eingerichteten Zimmers blicken Sie auf den Victoria-Falls-Nationalpark. Im gepflegten Garten gibt es einen Swimmingpool, und das hauseigene Palm Restaurant gilt als eines der besten im ganzen Land.
Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Die Fahrstrecke umfasst ca. 130 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 3 Stunden. Möglicherweise nehmen an der Safari im Chobe-Nationalpark außer Ihnen auch andere internationale Gäste teil. Die offenen Geländewagen haben maximal 9 Sitzplätze, so dass Sie vtl. in zwei Fahrzeugen unterwegs sind. Während der Fahrten erhalten Sie umfangreiche Informationen von der Englisch sprechenden Reiseleitung. Ihre Deutsch sprechende Reiseleitung steht Ihnen für Übersetzungen zur Verfügung.
Falls Sie noch mehr erleben möchten, haben wir folgende Empfehlung für Sie:
Unternehmen Sie einen Rundflug über die Victoriafälle. Von einem Hubschrauber aus haben Sie für ca. 12 bis 13 Minuten einen atemberaubenden Blick auf das Naturschauspiel der gigantischen Wasserfälle. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 3. Der Rundflug wird von einem Englisch sprechenden Piloten geleitet. Zudem ist es möglich, dass außer Ihnen auch andere internationale Gäste mitfliegen.

Unterkunft
Tag 14: Abflug von Victoria Falls

Genießen Sie heute die morgendliche Atmosphäre in Ihrer Lodge. Gehen Sie noch einmal baden oder kaufen Sie letzte Souvenirs. Anschließend werden Sie zum Flughafen von Victoria Falls gebracht, von wo aus Sie voraussichtlich um 13:15 Uhr nach Johannesburg und am Abend weiter nach Frankfurt a.M. fliegen. Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück. Die Fahrstrecke umfasst ca. 25 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 30 Minuten.

Tag 15: Ankunft zu Hause
Botswana_Safari_Northern_Tuli_Game_Reserve_hyanen1_BTO

Heute landen Sie morgens in Frankfurt am Main und reisen anschließend weiter in Ihren Heimatort. 

Bitte beachten Sie, dass wir Ihren Reiseverlauf auf Wunsch auch ganz nach Ihren Wünschen maßschneidern können. Hierfür vereinbaren Sie am besten einen persönlichen Beratungstermin mit unseren Experten, damit wir uns in aller Ruhe Ihren Wünschen und Fragen widmen können. 

Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität).

Falls Sie eine Reise dieser Art für mobilitätseingeschränkte Reisende buchen wollen, sprechen Sie uns gerne an. In vielen Reiseländern können wir dies für Sie möglich machen.
Persönlich für Sie da:
Accept_Reisen_Team_klein3
Das Team von Accept Reisen ist Ihnen sehr gerne persönlich behilflich.

Haben Sie Fragen zu unseren Reisen und Destinationen, benötigen Sie Unterstützung bei der Zusammenstellung Ihrer Wunsch-Route oder haben Sie Zweifel hinsichtlich der Reisezeit? Ganz egal wobei wir Sie unterstützen können, das Team von Accept Reisen freut sich von Ihnen zu hören. Wir sind für Sie da – vor, während und nach der Reise!

Gerne auch bequem per Whatsapp:

*Pflichtfeld

Weitere Reiseländer

Weitere interessante Reisen

  • ab 20 Tage
  • Botswana,
  • Namibia,
  • Südafrika
  • Gruppenreise

Etosha, Victoria Falls und Krüger Nationalpark: Diese Gruppenreise zeigt Ihnen die schönsten Nationalparks!

ab € 5.299,-
  • 2 - 10 Personen
  • ab 9 Tage
  • Namibia
  • Gruppenreise

Rundreise durch Namibia und Safari. Bei dieser vielseitigen Reise lernen Sie sowohl das Land als auch seine Leute und deren Lebensweisen und Traditionen kennen. 

ab € 2.239,-
  • ab 11 Tage
  • Botswana
  • Privatreise

Auf Safari die Natur auf eine besondere Art hautnah kennen lernen. Pirschfahrt und Bootstour im Chobe Nationalpark, Mokoro Tour durch das Okavango Delta. Artenvielfalt und spannende Landschaften versprechen ein unvergessliches Erlebnis.

ab € 3.709,-
Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp
Ihre Anfrage wurde
erfolgreich gesendet!

Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.