Murchison River Lodge

Murchison Falls Nationalpark

Uganda

Die Murchison River Lodge liegt im Norden Ugandas, am Rande des Murchison Falls National Park. Dieser ist nach dem Murchison Fall benannt, wo der Viktoria Nil in beeindruckender Weise 43 Meter in die Tiefe stürzt und ein Stück flussabwärts in den Lake Albert mündet. Der National Park ist das größte geschützte Gebiet Ugandas und beherbergt zahlreiche Tierarten wie Löwen, Elefanten, Nilpferde, Giraffen, Nilkrokodile und viele mehr.
Die Lodge liegt etwa 5 Autostunden nördlich der Hauptstadt Kampala, direkt am Ufer des Nils mit einer tollen Aussicht auf den Nationalpark. Auf dem Gelände gibt es Restaurant und Bar mit Terrasse zum Ufer, wo Gerichte aus frischen Zutaten, selbstgebackenes Brot und kühle Getränke angeboten werden. Ebenso stehen Parkplätze, ein Geschäft für Kunsthandwerk und ein Pool mit Duschen, Umkleideräumen und Toiletten zur Verfügung.
Zur Übernachtung stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl: 4 strohbedeckte Hütten bieten Platz für bis zu 4 Personen mit einem Doppelbett und 2 Einzelbetten. Ebenso verfügen sie über eine Veranda mit Sofa, Tisch und Hängematte, ein Moskitonetz sowie ein Bad mit Toilette, Waschbecken und Dusche. Wer es etwas einfacher haben möchte, dem stehen 10 ebenfalls strohbedeckte Safarizelte direkt am Ufer zur Verfügung. Diese bieten Platz für 2 Personen und sind mit Moskitonetz, Badezimmer mit Dusche, Waschbecken, WC und möblierter Terrasse ausgestattet. Bei Bedarf wird ein Zustellbett zur Verfügung gestellt. In der Buschlandschaft auf der Rückseite es Geländes gibt es zusätzlich noch 5 überdachte und möblierte Campingzelte. In unmittelbarer Nähe stehen Gemeinschaftsbadezimmer, 2 Kochstellen, Feuerstellen und Sitzgelegenheiten zur Verfügung. Wer möchte kann auf dem Gelände auch sein eigenes Zelt aufschlagen.
Im direkten Umfeld der Murchison River Lodge besteht die Möglichkeit an einer Vielzahl von Ausflügen teilzunehmen. Auf dem Nil können Bootsfahrten zum Wasserfall, dem Mündungsdelta am Lake Albert oder auch Angeltouren unternommen werden. Im Nationalpark werden zudem Pirschfahrten, Schimpansen Trekkingtouren und Besuche eines Nashornschutzgebietes angeboten. Die Lodge bietet zusätzlich noch geführte Besuche bei der örtlichen Bevölkerung an. Ein Großteil der Mitarbeiter stammt aus diesen umliegenden Dörfern, sodass der Kontakt sehr gepflegt wird und die Einnahmen dieser Besuche in die Entwicklung der Dörfer fließt. Neben dem sozialen Engagement, wird auf dem Gelände der Lodge Strom und Warmwasser umweltbewusst durch Solarenergie erzeugt.

Für Sie da:

  • Johannes Koslowski
Haben Sie Fragen zur Reise oder ist Ihr Wunschtermin nicht dabei?