Umschaltmenü
Accept Reisen Icon Telefon Accept Reisen Icon Mail
Accept Reisen Icon Mikro
Costa Rica Rundreisen San Jose Altstadt

Costa Rica – Paradies für Ökotourismus

Costa Rica in Mittelamerika gilt als Paradies für Ökotourismus und wird von der UNWTO, der Welttourismusorganisation als Vorreiter für nachhaltigen Tourismus angesehen. 2017 bekam Costa Rica beispielsweise einen „Award for Excellence“ für „Social progress index in tourist destinations“. Costa Rica beweist, dass auch Fernreiseziele nachhaltig und ökologisch agieren können. Doch welche Faktoren machen Tourismus nachhaltig?

Ein wichtiger Punkt ist die Erhaltung der Biodiversität und der sozialen und kulturellen Identität. Diese ist essentiell für einen dauerhaft nachhaltigen Tourismus und schafft eine robuste Basis für die Industrie. Des Weiteren muss die lokale Gemeinschaft involviert werden und nicht nur vom Tourismus profitieren, sondern die Planung der Tourismusprojekte aktiv mitgestalten können. Die Überkonsumierung und der Müll müssen ebenfalls reduziert werden. Somit können Kosten eingespart werden die generelle Qualität des Tourismus steigt.
Nachhaltiger Tourismus unterstützt die lokale Wirtschaft und eine große Reihe an lokalen wirtschaftlichen Aktivitäten, die ökologische und soziale Kosten und Werte berücksichtigen. Eine Tourismusentwicklung, die in einer nationalen-und lokalen Strategieplanung enthalten ist kann die ökologischen, ökonomischen und sozialen Folgen des Tourismus besser abschätzen und kann somit die Qualität des Tourismus langfristig verbessern.
Im Tourismus werden fortlaufende Recherchen, Forschungen und Überwachungen von der Industrie unternommen. Durch effektive Datenerhebungen und -analysen können Probleme gelöst werden und somit können die Destinationen, die Industrie und Verbraucher Vorteile erzielen.
Eine nachhaltige Reise wird durch guten Service vervollständigt. Die gute Ausbildung und die Sensibilisierung auf Nachhaltigkeitsthemen der Angestellten sind somit unerlässlich. Eine besonnene und effektive Ressourcennutzung gehört definitiv zu nachhaltigem Tourismus. Die Konservierung und besonnene Nutzung von Ressourcen aus natürlicher, sozialer und kultureller Sicht, ist entscheidend und ist langfristig betriebswirtschaftlich sinnvoll. Auch Marketing muss Verantwortung übernehmen, das heißt das Marketing stellt Touristen Informationen zur Verfügung, die eine natürliche, soziale und kulturelle Umgebung der Reiseziele und der lokalen Bevölkerung respektieren und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit verbessert.
Costa Rica stimmt in vielen Dingen mit diesen Punkten überein. Es gibt Reservate für den Regenwald, Schutzprogramme für bedrohte Pflanzen und Tiere und Kakaoproduktion aus biologischem Anbau. Außerdem gibt es die „Certificación de Turismos Sostenible“ (CST), ein Siegel für nachhaltige Tourismusbetriebe, welches von staatlichen Agenturen und Vertreten aus Wissenschaft, Wirtschaft und internationalen Organisationen vergeben wird.  Das Siegel beinhaltet nicht nur den Ansatz des Naturschutzes, sondern auch die Verbesserung der Lebensqualität der lokalen Bevölkerung. Des Weiteren wird die Einbindung der Touristen und der lokalen Bevölkerung zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele bei der Siegelvergabe berücksichtigt. Das führte dazu, dass Costa Rica den Ruf als Ökoprimus bekam. Doch es gibt zahlreiche weiter Gründe. Costa Rica beachtet verschiedene Schlüsselfaktoren, die den nachhaltigen Tourismus fördern. Costa Rica ist weltweit bekannt für seine Nationalparks, seine stabile demokratische Regierung ohne Armee und ein gutes Klima. Das Land hat zudem den höchsten Lebensstandard, die größte Mittelklasse, das beste öffentliche Gesundheitssystem, die beste öffentliche Universitätsbildung und die höchste Alphabetisierungsrate in Lateinamerika.

Mehr entdecken

Ecuador Reisen Inkas Macchu Picchu
Auf Spuren der Inkas in Peru und Ecuador 27. April 2017

Wenn man an die Inka denkt, fällt einem ziemlich wahrscheinlich zuerst Macchu Picchu in Peru ein. Die Stadt in den Anden ist das Paradebeispiel der beeindruckenden Baukunst der Inkas. Die Inka waren eine Hochkultur und haben ihre Spuren jedoch noch an vielen andern Orten Südamerikas hinterlassen. So wurde zum Beispiel 2014 das „Qhapaq Ñan“, ein […]

Ecuador Reisen Amazonas sonnenuntergang
Fernsehtipp: Ecuador – In der Mitte der Welt 26. Mai 2011

Wer hierhin fährt, der erkennt gleich am Landesnamen, wohin die Reise geht: Zu Ecuador gehören zwar nur ganze 500 Kilometer des insgesamt 40.000 Kilometer langen Äquators, aber nach genau dieser geografischen Linie hat sich der Staat bei seiner Unabhängigkeit 1830 benannt. Und das mit gutem Grund – denn hundert Jahre zuvor hatte genau hier eine […]

Mexiko Reisen Kakteen
Tequila – Das Getränk der Götter 04. April 2019

Oder auch als das Nationalgetränk der Mexikaner bekannt. Aber woher kommt er eigentlich, wie wird er hergestellt und wie trinkt man ihn in seinem Heimatland Mexiko? Die Göttin der Finsternis Tzinzimitl, war böse und grausam zu den Menschen. Sie verschlang alle Sonnenstrahlen und die Menschen mussten Menschenopfer bringen, damit es auf der Welt nicht dunkel wurde. […]

Keine Reisen gefunden, bitte kontaktieren Sie uns für eine individuelle Reiseplanung.

close

Ihre Anfrage wurde erfolgreich gesendet!

Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.
bottom_up