Peru – Neue Touristenkampagne

Anfang dieses Jahres hat die staatliche Tourismusbehörde Promperú die neue Kampagne „Peru – Empire of Hidden Treasures“ ins Leben gerufen. Aushängeschild der Kampagne ist ein kurzer Werbespot, welcher Peru für internationale Touristen attraktiver machen und sie dem Land näher bringen soll.

Nachdem Promperú 2012 für den Award „South America’s Leading Tourist Board” der „World Travel Awards“ nominiert wurde und mit einem ersten Kurzfilm sehr erfolgreich war, folgt nun der neue Spot mit dem Motto „Schau nicht nur den Film. Erlebe ihn! Besuche Peru!”
Im Spot werden neben den bekannten Ruinen von Machu Picchu auch Highlights wie der Amazonas, die Festung Kuélap und die Region Lambayeque, sowie die Städte Puno, Cusco, Trujillo, Tumbes, Arequipa, Loreto, Ica oder Lima gezeigt. Des Weiteren werden die Arbeiten von Bruno Alva, einem angesehenen peruanischen Archäologen, aufgegriffen. Er setzt sich schon seit über elf Jahren mit der Ikonographie Perus auseinander und ist in vielen wissenschaftlichen Projekten und Ausstellungen auf nationaler und internationaler Ebene involviert.

Der Spot hebt die Vielfältigkeit der Peru Reisen hervor, die Vergangenheit und Gegenwart miteinander verbinden. Außerdem wird die positive Entwicklung von Infrastruktur und Gastronomie kurz thematisiert, welche ein wichtiger Faktor für den touristischen Aufschwung in Peru ist. Mit zukünftigen Luxusresorts, Sterne-Restaurants und exklusivem Service möchte Peru auch anspruchsvolle Reisende überzeugen, Peru als Ihr Reiseland zu wählen.
Noch in diesem Jahr soll „Peru – Empire of Hidden Treasures“ unter Anderem in Deutschland, starten.

Das Video kann man sich unter http://hiddentreasures.peru.travel in spanischer und englischer Version anschauen.

Facebook
WhatsApp

Mehr Entdecken

Scroll to Top

„DSVGO Hinweis: Mit dem Klicken auf dem WhatsApp Button, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten (insbesondere Telefonnummer und Name) an Facebook und WhatsApp weitergegeben werden. WhatsApp Inc. teilt Informationen weltweit, sowohl intern mit den Facebook-Unternehmen als auch extern mit Unternehmen, Dienstleistern und Partnern und außerdem mit jenen, mit denen du weltweit kommunizierst. Deine Informationen können für die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke beispielsweise in die USA oder andere Drittländer übertragen oder übermittelt bzw. dort gespeichert und verarbeitet werden.

Da wir keine Kontakte auf unseren Smartphones speichern, bitte wir Sie bei der Kommunikation immer Ihren Namen anzugeben.“