Einreisebestimmungen in Lateinamerika

Gerade verändert sich in unseren lateinamerikanischen Reisezielen vieles, was die Einreisebestimmungen angeht. Fast täglich erreichen uns aktualisierte Informationen, meist mit sehr erfreulichen Nachrichten für unsere Reisenden. So hat beispielsweise Costa Rica aktuell alle Einreisebeschränkungen in Bezug auf Covid-19 komplett aufgehoben.

Argentinien:
Alle Reisenden müssen bis 48 Stunden vor ihrem Flug eine Eidesstattliche Erklärung abgeben.
Es ist eine Reisekrankenversicherung erforderlich, die eine Covid-19 Erkrankung sowie notwendige Quarantäne und Krankentransporte auch für evtl. Kontaktpersonen abdeckt.
Reisenden die nur unvollständig geimpft sind, empfiehlt die Regierung einen Covid-Test innerhalb von 24 Stunden nach Einreise.

Bolivien:
Bei Einreise nach Bolivien müssen vollständig geimpfte Personen keinen zusätzlichen Covid-19 Test vorlegen. Alle anderen Reisenden ab 5 Jahren benötigen entweder einen PCR-Test, der bei Abreise nach Bolivien nicht älter als 72 Stunden sein darf, oder einen negativen Schnelltest, der bei Abreise nicht älter als 48 Stunden sein darf.
Alle Reisenden müssen aktuell einen Nachweis über eine bestehende Auslandskrankenversicherung, die auch Covid-19 Erkrankungen abdeckt, mit sich führen. Zusätzlich muss eine eidesstattliche Versicherung zum Gesundheitszustand abgegeben werden.
Außerdem müssen sich alle Reisende innerhalb von 48 Stunden nach Ankunft im online System SIGEMIG registrieren. Eine Registrierung ist an den Aufenthaltsort gebunden und muss dementsprechend aktualisiert werden. Bei Verstoß drohen Strafen seitens der bolivianischen Behörden.

Chile:
Die Einreise nach Chile richtet sich nach den 3 Krisenstufen der Regierung, je nachdem welche davon in Kraft ist, variieren auch die Einreisebestimmungen.
Derzeit ist Chile in der niedrigsten Stufe 1. Hier wird für die Einreise kein Impf- oder Testnachweis benötigt, aber empfohlen.
In Chile gibt es einen Mobilitätspass den sogenannten „Pase de Movilidad“. Dieser ist von allen Reisenden zu beantragen und regelt auch die Impf- und Testnachweise vor Ort.
Geimpfte Reisende müssen ihre Impfung auf dieser Website anerkennen lassen.
Alle Reisenden müssen online einen internationalen Gesundheitspass beantragen, der maximal 48 Stunden vor Abreise ausgefüllt werden darf.
Unabhängig von der Krisenstufe benötigen alle Reisenden eine Reisekrankenversicherung zur Deckung der Kosten, die für medizinischen Behandlung, Krankenhaus- und Rückführungsversorgung während des gesamten Aufenthalts im Land abdeckt. Explizit sollte auch die Deckung im Falle einer Covid-19 Erkrankung erwähnt sein und einen Mindestbetrag von 30.000 USD versichert sein.

Costa Rica:
Für Costa Rica gibt es in Bezug auf Covid-19 aktuell keinerlei Einreisebeschränkungen.

Ecuador:
Für die Einreise nach Ecuador benötigen vollständig geimpfte Reisende keinen PCR-Test mehr. Für nicht oder nur teilweise geimpfte Personen besteht weiterhin die Pflicht zum Nachweis eines negativen PCR-Testergebnis, welches bei Abflug nach Ecuador nicht älter als 72 Stunden sein darf.
Alle Reisenden sind dazu verpflichtet eine digitale Gesundheitserklärung abzugeben.
Bitte beachten Sie, dass in Ecuador PCR-Tests nur von autorisierten Laboren durchgeführt werden dürfen.
Für die Galapagos Inseln bestehen gesonderte Vorschriften, zusätzlich zu den oben genannten Bestimmungen, gilt hier außerdem die Verpflichtung zum Vorzeigen der Tarjeta de Control de Tránsito/Transit Control Card. Ausgestellt wird diese von der Lokalverwaltung der Galapagosinseln (Consejo de Gobierno de Régimen Especial de Galápagos), in der Regel gibt es dazu einen Informationsschalter am Flughafen.

Guatemala:
Für die Einreise nach Guatemala benötigen Reisende, wenn diese vollständig geimpft sind, keinen PCR-Test. Für nicht oder nur teilweise geimpfte Personen besteht weiterhin die Pflicht zum Nachweis eines negativen PCR-Testergebnis, welches bei Abreise nicht älter als 72 Stunden sein darf.
Wenn Reisende bei Einreise Symptome von Covid-19 zeigen, kann ein PCR-Test angeordnet werden.

Kolumbien:
Für Reisende über 18 Jahren ist die Einreise nur gestattet, wenn diese vollständig geimpft sind. Alle Reisenden müssen eine Digitale Gesundheitserklärung ausfüllen und bei Einreise vorweisen. Personen jünger als 18 Jahren sind sowohl von der Impfpflicht als auch der Testpflicht befreit.

Kuba:
Für die Einreise nach Kuba besteht keine Covid-19 Testpflicht mehr. Alle Reisenden müssen jedoch online zwei Declarations für die Einreise abgeben und diese mit sich führen.
Bei Ankunft auf Kuba können Stichprobenartige Covid-19 Tests angeordnet werden.
Reisende die bei Einreise und auch während der Reise Symptome für eine Covid-19 Erkrankung zeigen und dies von den Behörden erkannt wird, müssen damit rechnen auf eigene Kosten einen PCR-Test zu machen und ggf. in Isolation gebracht zu werden.

Nicaragua:
Für die Einreise nach Nicaragua benötigen alle Reisenden einen negativen Covid-19 PCR-Test, der bei Abreise nicht älter als 72 Stunden sein darf. Der PCR-Test muss vor der Einreise auf dem Luftweg an die jeweilige Fluggesellschaft gesendet werden, damit diese das Einverständnis der Behörden in Nicaragua einholen kann.

Panama:
Für die Einreise nach Panama benötigen Reisende, wenn diese vollständig geimpft sind keinen PCR-Test. Der Impfnachweis muss entweder online auf dieser Website eingetragen werden, oder es muss das gelbe Impfbuch der WHO bei der Einreise vorgelegt werden.
Für nicht oder nur teilweise geimpfte Personen besteht weiterhin die Pflicht zum Nachweis eines negativen PCR- oder Antigen-Testergebnis, welches bei Einreise nicht älter als 72 Stunden sein darf. Bei negativem COVID-19-Test muss man sich 72 Stunden in Quarantäne begeben und erneut mit negativem Ergebnis getestet werden, um die Quarantäne beenden zu können. Bei positivem Testergebnis folgt eine zehntägige, kostenpflichtige Quarantäne.
Kinder unter 12 Jahren sind von den Einreisebestimmungen nicht betroffen, solange Ihre Erziehungsberechtigten die oben genannten Kriterien erfüllen.
Zusätzlich müssen alle Reisenden ein Gesundheitsformular ausfüllen.

Peru:
Die Einreise nach Peru ist ohne PCR-Test möglich, wenn:
-Kinder bis 12 Jahren symptomfrei sind
-Personen zwischen 12 und 18 Jahren vollständig geimpft sind
-Personen ab 18 Jahren vollständig geimpft sind und eine Booster Impfung erhalten haben
Alle Reisende ab 12 Jahren welche nicht oder nur teilweise geimpfte, müssen für die Einreise nach Peru einen negativen PCR-Test vorlegen, der bei Abreise nicht älter als 48 Stunden sein darf.
Alle Reisenden müssen sich vor der Einreise online registrieren und den erhaltenen QR-Code bei Einreise vorlegen.

Bitte denken Sie immer daran, dass dieser Blog nicht täglich bearbeitet wird, sobald es auf Ihre Reise zugeht, informieren wir Sie natürlich über den aktuellsten Stand der Einreisebestimmungen in Lateinamerika. Zusätzliche Informationen finden Sie sonst auch bei den offiziellen Stellen des Reiselandes.

Stand 11.05.2022

Facebook
WhatsApp

Mehr Entdecken

Scroll to Top

„DSVGO Hinweis: Mit dem Klicken auf dem WhatsApp Button, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten (insbesondere Telefonnummer und Name) an Facebook und WhatsApp weitergegeben werden. WhatsApp Inc. teilt Informationen weltweit, sowohl intern mit den Facebook-Unternehmen als auch extern mit Unternehmen, Dienstleistern und Partnern und außerdem mit jenen, mit denen du weltweit kommunizierst. Deine Informationen können für die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke beispielsweise in die USA oder andere Drittländer übertragen oder übermittelt bzw. dort gespeichert und verarbeitet werden.

Da wir keine Kontakte auf unseren Smartphones speichern, bitte wir Sie bei der Kommunikation immer Ihren Namen anzugeben.“