Kapula Candles Factory

Seit dem Jahr 2000 hat CONTIGO eine Partnerschaft mit Kapula, einer Kerzen- und Keramik-Produktion in Bredasdorp, Südafrika.

Zu den Produkten Kapulas gehören neben Kerzen in verschiedenen Formen – von Stumpen über Schwimmkerzen bis zu Stabkerzen – auch eine Reihe von Keramikarbeiten, wie Müslischalen, Teller und Becher, Teekannen und Espressotassen.

Bei der Gründung im Jahr 1994 arbeiteten vier Personen im Betrieb, bis zum Jahr 2000 stieg die Mitarbeiteranzahl auf 40. Die Zusammenarbeit von CONTIGO und Kapula entstand über eine Kirchengemeinde. Bis zum Jahr 2010 wurden 210 weitere Mitarbeiter eingestellt, die Produktion erhöht und erfolgreich mit Großkunden zusammengearbeitet.

Heute ist das Unternehmen in sechs Abteilungen gegliedert: Kerzenherstellung, Bemalung der Kerzen, Herstellung von Rohformen für Keramik, Bemalung der Keramik, Verpackung und Versand, Showroom und Einzelverkauf. Die meisten Mitarbeiter beherrschen dabei alle Arbeitsschritte. Bei der Einstellung werden Schulabgänger aus der Region bevorzugt, die dann in einer dreimonatigen Ausbildung die Verfahren erlernen können. Einzig das Gießen der Stabkerzen wird von Spezialisten übernommen. 60% der Produkte werden nun auf dem lokalen Markt verkauft und 40% werden exportiert.

Durch die Zusammenarbeit mit CONTIGO können verschiedene Ziele realisiert werden, zum Beispiel die Einführung der Rentenversicherung, der Besuch von Fortbildungsprogrammen, der Aufbau eines Webmarketings oder die Mitgliedschaft bei WFTO (World Fair Trade Organization).

Kapula ist ein zertifizierter Fairtrade Handelspartner, was bedeutet, dass sich das Unternehmen an bestimmte Fairtrade Richtlinien hält. Darunter fallen der Ausschluss von Diskriminierung und eine angemessene Bezahlung, welche die Bezahlung im Krankheitsfall und eine Gewinnbeteiligung für Mitarbeiter mit einschließt. Außerdem werden menschenwürdige Arbeitsbedingungen groß geschrieben. Dies bedeutet eine angemessene Arbeitszeit, Sozialleistungen wie regelmäßige betriebliche HIV-Vorsorgen und Zugang zu Bildungsangeboten.