Afrikiko Fair Trade Projekt

Der CONTIGO-Partner „Afrikiko“ produziert in Tabaka bei Kisii, im Südwesten Kenias nahe dem Viktoriasee. Dort befindet sich das größte Specksteinvorkommen der Welt. Der Speckstein wird zu verschiedenen und ausgefallenen Produkten wie Schlüsselanhängern, Herzen oder andere Skulpturen als Dekoration verarbeitet. Sie eignen sich perfekt als Geschenk oder als schöne Dekoration zuhause.

Als die Specksteinprodukte 1994 durch den Informatiker Muriuki und seine Frau Dagmar entdeckt wurden, arbeiteten 6 Familien an der Aufbereitung von Speckstein zu schönen und ausgefallenen Skulpturen. Die Zusammenarbeit mit CONTIGO begann 1996 nach einer Messe, bei der die Specksteine erstmals vorgestellt wurden. Bis 2003 verlief der Verkauf schleppend. Nachdem Dagmar ihre Arbeit als Sozialpädagogin aufgegeben hatte und sich der Verbesserung der Abläufe widmete, wurde Afrikiko schnell sehr erfolgreich. Die heute ca. 500 motivierten und gut ausgebildeten einheimischen Frauen und Männer übernehmen bei der Produktion Tätigkeiten wie Schnitzen, Färben oder das Designen der Produkte. Aktuell 17 Angestellte arbeiten vor Ort und in Deutschland im Verwaltungsbereich. Außerdem gibt es mittlerweile 30 Werkstätten, die nahe an den Steinbrüchen liegen und von denen 12 von Frauen geführt werden. Die Produkte werden zu 100% nach Amerika, Europa und Australien und Neuseeland exportiert.

Verschiedene Volksgruppen Kenias sind an der Produktion beteiligt, und Menschen mit Behinderungen werden bevorzugt eingestellt. Bevor neue Arbeiter eingestellt werden, müssen sie an einer umfangreichen Ausbildung teilnehmen, da das Unternehmen viel Wert auf gute Qualität setzt. Afrikiko ist es außerdem wichtig, dass die Arbeitsatmosphäre positiv und der Zusammenhalt untereinander groß ist. Das Projekt hat einen hohen Grad an Selbstorganisation, aber dennoch eine klare Führung. Für eine gute Arbeitsatmosphäre sorgen unter anderem die gerechte Entlohnung, angemessene Arbeitszeiten und viele soziale Leistungen wie kostenloses Essen, bereitgestellte Wohnmöglichkeiten und eine Krankenversicherung nach dem deutschen System. Private Fürsorge für die Familien der Arbeiter steht für die Leiter von Afrikiko auch im Vordergrund. Um die Fürsorge zu steigern bekommen Handwerker, die sich gut um ihre Familien kümmern, mehr oder größere Aufträge. Bildungsprogramme wie Erste Hilfe Kurse werden angeboten und Familien bei der Schulbildung unterstützt.

Bei unserer CONTIGO-Reise Kenia Safari Karibuni können Sie die Werkstätten besuchen, den Menschen dort begegnen und mehr über die Prinzipien des Fairen Handels erfahren


http://www.afrikiko.com/

Beispielhafte Reisen nach Kenia:

  • ab 8 Tage
  • Ruanda
  • Privatreise

Auf unserer Ruanda Safari Nyani, Kisuhali für Affe, geht es zu den Berggorillas sowie den Schimpansen von Ruanda!

ab € 3.549,-
  • ab 4 Tage
  • Ecuador
  • Privatreise
  • Rollstuhlreisen

Entdecken Sie die Tier- und Pflanzenwelt am Rande des Amazonas hautnah und verbringen Sie schöne Stunden mit den Einheimischen, auch im Rollstuhl möglich.

ab € 698,-
  • 2 - 10 Personen
  • ab 10 Tage
  • Costa Rica
  • Gruppenreise

Deutschsprachige Rundreise zu den beliebtesten Naturschönheiten zwischen Vulkan Arenal und Tortuguero Nationalpark mit anschließendem Badeurlaub an der Karibikküste.

ab € 1.629,-
  • Tansania
  • Unterkunft

Traumhafte Hotelanlage an der Nordwestküste Sansibars in einem riesigen exotischen Gewürzgarten mit direktem Zugang zum Indischen Ozean. 

ab € 216,-
  • 6 - 10 Personen
  • ab 12 Tage
  • Sambia
  • Gruppenreise

Exklusive, deutschsprachig geführte Safaris in Sambias tierreichsten Regionen 

ab € 7.590,-
  • 4 - 9 Personen
  • ab 7 Tage
  • Botswana
  • Aktivreisen
  • Gruppenreise

Diese mobile Safari verbindet die Spannung und Tiernähe des Campings mit dem Komfort einer geführten Reise. 

ab € 2.419,-
Scroll to Top

„DSVGO Hinweis: Mit dem Klicken auf dem WhatsApp Button, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten (insbesondere Telefonnummer und Name) an Facebook und WhatsApp weitergegeben werden. WhatsApp Inc. teilt Informationen weltweit, sowohl intern mit den Facebook-Unternehmen als auch extern mit Unternehmen, Dienstleistern und Partnern und außerdem mit jenen, mit denen du weltweit kommunizierst. Deine Informationen können für die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke beispielsweise in die USA oder andere Drittländer übertragen oder übermittelt bzw. dort gespeichert und verarbeitet werden.

Da wir keine Kontakte auf unseren Smartphones speichern, bitte wir Sie bei der Kommunikation immer Ihren Namen anzugeben.“