Tansania Safari und Baden Swala Tomi Privatreise

Big Five, Sansibarkultur und Entspannung pur am Traumstrand

11 Tage
ab € 3.699,-

Highlights der Reise

  • Projektbesuch Bio-Kaffeefarm und Waisenhaus mit afrikanischem Mittagessen 
  • Baumlöwen am Lake Manyara und Elefanten im Tarangire Nationalpark
  • Serengeti Nationalpark - Weltnaturerbe der UNESCO
  • Ngorongoro Krater - Den Big Five auf der Spur
  • Sansibar - Baden am Traumstrand und Gwürze mit allen Sinnen erleben
  • Stone Town - Märchenwelt der Sultane von Sansibar
  • Nachhaltig unterwegs: kompletter CO2-Ausgleich und Projektspenden inkludiert

Bei dieser 14-tägigen Reise nach Tansania Safari und Baden auf Sansibar kombinieren: die Rundreise führt Sie in den Nordwesten Tansanias zu den schönsten Nationalparks des Landes, unter anderem auf Safari in die Serengeti und den Ngorongoro Krater, wo Sie mit etwas Glück die Big Five sehen können. Auch der Lake Manyara und der Tarangire Nationalpark stehen auf Ihrem Reiseprogramm. Bei dem Besuch einer Bio-Kaffeefarm und eines Waisenhauses lernen Sie Ihre tansanischen Gastgeber kennen und genießen afrikanische Köstlichkeiten beim Mittagessen. Nach der Rundreise geht es zum Baden auf die Gewürzinsel Sansibar, die mit wunderschönen Sandstränden und ihrer 3000 Jahre alten Kultur besticht. Hier erleben Sie Stone Town und lassen sich auf einer Gewürzfarm von exotischen Düften verzaubern. Sie wohnen in Lodges mit vorbildlichem Umweltmanagement und sozialer Verantwortung. Urlaub mit gutem Gewissen: Spenden an ein Projekt für benachteiligte Kinder und Klimaschutzspenden zum Ausgleich der durch den Inlandsflug und die Rundreise entstehenden CO2-Emission sind im Reisepreis enthalten.

Bei Accept Reisen außerdem inkludiert: vollständiger CO2-Ausgleich für den zubuchbaren Flug nach Tansania.

Diese Reise wird auch als Gruppenreise mit Durchführungsgarantie ab 2 Teilnehmern angeboten.

Hier geht es zur Gruppenreise:

http://www.accept-reisen.de/tansania-safari-und-baden-swala- tomi

Reiseverlauf

Alle öffnen
Tag 1: Ankunft Kilimanjaro Airport
Tansania_Safari_Moshi_Kilimanjaro

Bei Ihrer Ankunft am Kilimanjaro Airport in Tansania werden Sie von unserem Partner vor Ort begrüßt. Es geht dann zum Hotel in Arusha. Arusha liegt in der Nähe des Arusha Nationalparks am Fuß des Mount Meru und des Ngurdoto Kraters. Die Stadt ist Ausgangspunkt für Safaris in den nördlichen Nationalparks in Tansania. Wir treffen unseren Guide, der uns eine Übersicht über unsere Rundreise und wichtige Infos gibt, bevor das Abenteuer beginnt.  Je nach Anreisezeit können Sie am noch einen Spaziergang durch die Stadt unternehmen, durch die Straßen schlendern und einen ersten Eindruck vom Leben und Treiben in einer modernen afrikanischen Stadt bekommen. Optional können Sie in einem der Restaurants in der Stadt oder im Hotel Ihr Abendessen genießen und sich auf die nächsten Tage mit vielen Safaris, traumhaften Lodges und Ausklang am Strand einstimmen. Übernachtung im Hotel.

Unterkunft

Die Karama Lodge liegt in Arusha am Fuße des Suye Hill, nicht weit vom Stadtzentrum und vom Golfplatz entfernt. Die Entfernung zum Kilimanjaro International Airport beträgt ca. 50 km. Die Lodge liegt in einer schönen Gartenanlage mit einheimischen Pflanzen, vielen tropischen Vögeln und kleineren Wildtieren und verfügt über einen Pool, ein Wellnesscenter mit Massage- und Yogaangeboten und 22 Zimmer im Baumhausstil, die aus natürlichen Baumaterialien errichtet wurden und sich perfekt in die Natur einfügen. Alle Räume sind stilvoll eingerichtet und bieten einen eigenen möblierten Balkon mit Blick auf den Kilimanjaro, den Mount Meru und die umgebende Massai-Steppe. Jedes Zimmer hat...
Tag 2: Besuch einer Bio-Kaffee-Kooperative F / M / A
Tansania_Safari_Arusha_Tengeru_Kaffee_Kooperative_Kaffee_ungerostet

An den Hängen des mächtigen Mount Meru gedeiht bester Arabica-Kaffee, das wohl bekannteste Exportprodukt Tansanias. 95% der hier angepflanzten Kaffeebohnen wachsen auf privatem Farmland. Bei unserem Rundgang bekommen wir Einblick in die Kunst des ökologischen Kaffeeanbaus. Von der Anpflanzung der Staude über den Ernteprozess bis hin zum Rösten der Bohne erfahren wir alles Wissenswerte, was das Herz des Kaffeeliebhabers höher schlagen lässt. Ebenso besuchen wir das von der Kooperative betriebene Waisenhaus. Hier begegnen wir den Kindern und ihren Betreuern und lernen deren Lebensumstände kennen. Mit Ihrer im Reisepreis enthaltenen Spende unterstützen Sie dieses wertvolle Projekt. Mittags werden wir im Projekt mit einem afrikanischen Mittagessen verwöhnt. Danach können Sie optional noch eine Bootstour auf dem nahe gelegenen Lake Duluti unternehmen, bei der Sie viele Wasservögel beobachten können. Übernachtung im Hotel in Arusha.
 

Unterkunft

Die Karama Lodge liegt in Arusha am Fuße des Suye Hill, nicht weit vom Stadtzentrum und vom Golfplatz entfernt. Die Entfernung zum Kilimanjaro International Airport beträgt ca. 50 km. Die Lodge liegt in einer schönen Gartenanlage mit einheimischen Pflanzen, vielen tropischen Vögeln und kleineren Wildtieren und verfügt über einen Pool, ein Wellnesscenter mit Massage- und Yogaangeboten und 22 Zimmer im Baumhausstil, die aus natürlichen Baumaterialien errichtet wurden und sich perfekt in die Natur einfügen. Alle Räume sind stilvoll eingerichtet und bieten einen eigenen möblierten Balkon mit Blick auf den Kilimanjaro, den Mount Meru und die umgebende Massai-Steppe. Jedes Zimmer hat...
Tag 3: Lake Manyara NationalparkF / M / A
Tansania_Safari_Lake_Manyara_Nationalpark_Flamingos

Nach dem Frühstück geht es zum ersten Highlight unserer Reise, zum Lake Manyara, der sich im Norden von Tansania auf einer Länge von rund 50 km am Fuß der Rift Valley-Felswand erstreckt, die den Park nach Westen hin begrenzt. Die vom nahen Steilabbruch herabrieselnden Bäche speisen den flachen Soda-See und haben im Nordteil des Parks eine Waldoase mit üppiger Vegetation entstehen lassen. Der Park ist ca. 330 qkm groß, davon nimmt der Manyara-See etwa eine Fläche vo 220 qkm ein. Der Lake Manyara Nationalpark hat vermutlich die größte Dichte von Wildtieren von allen Schutzgebieten in der Welt. Besonders Elefanten und Büffel sind hier pro qkm besonders zahlreich vertreten. Weiterhin sind hier Giraffen, Heerscharen von Pavianen und verschiedenen Gazellenarten sowie Leoparden und Löwen beheimatet. Die hier lebenden Löwen sind berühmt als "Baumlöwen", da sie sich gerne zum Schutz vor Nässe auf Bäumen aufhalten. Die Ufer des Manyara-Sees bieten zahlreichen Flamingos Nahrung. An den Zuflüssen des Sees lebt eine Vielzahl weiterer Wasservögel wie Pelikane und Störche, und Herden von Flusspferden suchen im kühlen Nass Schutz vor der brennenden Sonne. Hier unternehmen wir unsere erste Pirschfahrt. Unser Picknick-Mittagessen nehmen wir im Park ein. Am Nachmittag fahre wir dann weiter nach Karatu. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

Unterkunft

Tansania_Safari_Arusha_Marera_Valley_Lodge_aussen_Hauser_Haupteingang_Pfad
Die Marera Valley Lodge liegt im Norden von Tansania, zwischen der Kleinstadt Karatu und Rhotia und hat damit auch Zugang zu den Hauptstraßen zum Ngorongoro Krater und zum Serengeti Nationalpark. Der Serengeti Nationalpark ist einer der größten Nationalparks der Welt und ist Heimat für viele wilde Tiere, wie zum Beispiel Gnus, Zebras, Giraffen oder verschiedene Antilopenherden, sowie auch Raubtiere wie Löwen oder Leoparden.  Mit seinen 18 großzügig geschnittenen Cottages ist die Lodge ruhig und gemütlich. Jedes der Cottages besitzt eine eigene Sonnenterrasse, von der aus man den Blick über die schöne Landschaft genießen kann.  Den Gästen stehen eine Lounge, sowie eine Bar...
Tag 4: Serengeti NationalparkF / M / A
Tansania_Safari_ngorongoro_krater_gnu_herde_1_aline

Heute fahren wir zur Serengeti, in den zweitgrößten Nationalpark Afrikas. Hier verbringen wir die nächsten 2 Tage. Das Schutzgebiet wurde 1951 gegründet und ist somit auch das älteste in ganz Tansania. Dieser Park mit 14.000 km² und weit verstreut liegenden traumhaften Lodges besitzt unter anderem weltweit die höchste Dichte an Raubkatzen und vereint verschiedenste Biotope in sich: Savanne mit riesigen Grasebenen im Süden, bewaldetes Hügelland im Osten, Kopjes-Gebiete im Westen und Buschsavanne im Norden. Durchzogen wird die Serengeti von einem Fluss, der ganzjährig eine Vielfalt an Tieren anzieht. Die Serengeti ist das Herz eines gewaltigen Ökosystems mit einer artenreichen Tierwelt, die es sonst nirgends auf der Welt zu sehen gibt. Hier findet jedes Jahr die große Tierwanderung statt, bei der riesige Zebra- und Gnuherden auf der Suche nach frischen Weidegründen von der Südserengeti durch die Zentralserengeti in den Norden ziehen, den Mara-Fluss überqueren und dann nach einigen Monaten in der Massai Mara in Kenia wieder nach Tansania zurückkehren, wo sie dann im Gebiet um den Lake Ndutu ihre Jungen zur Welt bringen. Nicht umsonst wurde hier der Film „Die Serengeti darf nicht sterben“ von den begeisterten Naturschützern Bernhard und Michael Grzimek gedreht . Dort unternehmen wir eine Safari und genießen unser Picknick-Mittagessen im Park. Nach einer weiteren Safari am Nachmittag erreichen wir abends zum Abendessen und Übernachten unser Camp. Unsere Unterkunft für die nächsten 2 Tage ist ein festes Zeltcamp mit bequemen, geräumigen Safarizelten.

Unterkunft

Tansania_Safari_Arusha_Serengeti_Mawe_Camp_Zelt_Landschaft
Nach den berühmten Inselbergen (Kopjes) benannt, liegt das Mawe Camp mitten im Serengeti Nationalpark in der Seronera. Die Eco-Lodge bietet 12 Zelte, bestehend aus neun Standardzelten, zwei Familienzelten und einem Honeymoon-Zelt. Von den Zelten aus kann man die großartige Aussicht auf die Serengeti und den NgareNanyuki genießen. Zudem sind die Unterkünfte mit acht Metern Länge und vier Metern Breite sehr geräumig. Jedes Zelt ist ausgestattet mit komfortablen King-Size- oder Doppelbetten sowie Dusche und Toiletten. Solarenergie sorgt nachhaltig für Strom und Warmwasser. Des Weiteren werden anstatt Plastikflaschen auffüllbare Aluminiumflaschen verwendet. Mit zu den einprägsamsten Erlebnissen für Gäste des Camps zählt die Ballonsafari...
Tag 5: Serengeti NationalparkF / M / A
Tansania_Safari_Tarangire_Nationalpark_Leopard

Noch vor dem Frühstück machen wir eine Frühsafari, um die Tiere bei ihren morgendlichen Aktivitäten zu beobachten. Nach dem Frühstück geht es erneut auf Pirschfahrt in die Serengeti, die wahrscheinlich faszinierendste Savannenlandschaft der Welt. Besonders der enorme Tierreichtum erinnert an eine Naturwelt, wie sie vor einigen tausend Jahren noch in vielen Gebieten unserer Erde anzutreffen war. Hier haben wir gute Chancen, die "Big Five" - Elefant, Büffel, Nashorn, Löwe und Leopard -  zu Gesicht zu bekommen. Viele Gazellenarten wie Grant-Gazellen, die Thomson-Gazellen, Impalas, Elenantilopen, Kuhantilopen, Kudus, Spießböcke und viele andere sind ebenfalls hier zu Hause. Giraffen durchstreifen die Savanne und weiden an den Akazienbäumen. Auch kleinere Raubtiere wie Hyänen und Schakale können uns begegnen, ebenso wie verschiedene Affenarten. Am Marafluss können wir Flusspferde und Krokodile beobachten. Auch Vogelliebhaber kommen auf ihre Kosten, den zahlreiche Vogelarten sind hier anzutreffen, wie zum Beispiel der Strauss, Marabu, Geier, Adler und andere Raubvögel, aber auch Exoten wie der Kronenkranich oder der stolz einherschreitende Sekretärvogel. Am Abend kehren wir zum Übernachten in unsere Unterkunft zurück. Nach dem Dinner lohnt sich ein Blick zum Himmel, wo wir die Pracht der Sterne bewundern können.

Unterkunft

Tansania_Safari_Arusha_Serengeti_Mawe_Camp_Zelt_Landschaft
Nach den berühmten Inselbergen (Kopjes) benannt, liegt das Mawe Camp mitten im Serengeti Nationalpark in der Seronera. Die Eco-Lodge bietet 12 Zelte, bestehend aus neun Standardzelten, zwei Familienzelten und einem Honeymoon-Zelt. Von den Zelten aus kann man die großartige Aussicht auf die Serengeti und den NgareNanyuki genießen. Zudem sind die Unterkünfte mit acht Metern Länge und vier Metern Breite sehr geräumig. Jedes Zelt ist ausgestattet mit komfortablen King-Size- oder Doppelbetten sowie Dusche und Toiletten. Solarenergie sorgt nachhaltig für Strom und Warmwasser. Des Weiteren werden anstatt Plastikflaschen auffüllbare Aluminiumflaschen verwendet. Mit zu den einprägsamsten Erlebnissen für Gäste des Camps zählt die Ballonsafari...
Tag 6: Serengeti Nationalpark - Ngorongoro KraterF / M / A
Tansania_Safari_Mikumi_Nilpferd_Nahaufnahme

Nach einem frühen Frühstück unternehmen wir eine Safari durch die Serengeti und das Ngorongoro Schutzgebiet. Diese Region Tansanias ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Zunächst aus paläontologischer Sicht, denn die hier gelegene Olduvai-Schlucht gilt dank der bedeutsamen Entdeckungen Mary Leakeys als Ursprung der ersten Hominiden, die vor 3 Mio. Jahren dort ihre Spuren hinterlassen haben. Im Vergleich zum traditionellen Nationalpark vereint die Konzeption der Ngorongoro-Schutzzone die Interessen von Natur und Mensch, indem den Maasai die Landnutzung dort gestattet ist. Somit können sie die Lebensweise ihrer Ahnen als Wandernomaden fortführen. Dieses atemberaubende Stück Afrika (mit einer Fläche von mehr als 8500 km²) zeigt, dass Mensch und Tier friedlich koexistieren können. Wir fahren durch eine faszinierende Landschaft, vorbei an sanften grünen Hügeln, und kommen schließlich zu einem bewaldeten Gebiet rund um den Ngorongoro-Krater, wo sich von der Piste aus immer wieder atemberaubende Ausblicke in den riesigen Krater ergeben. Hier starten wir unsere Safari in den ungefähr 600m tiefen Ngorongoro Krater, der mit einer Fläche von 304 qkm der größte nicht überflutete Kraterkessel der Welt ist. Mit seiner zauberhaften Landschaft und seinem Tierreichtum zählt er zu einer der eindrucksvollsten Naturschauplätze der Welt. Zeitweise halten sich bis zu 25000 Tiere gleichzeitig im Krater auf. Auf den üppigen Weidegründen grasen eine große Anzahl von Pflanzenfressern wie Nashörner, Gnus, Zebras, Gazellen, Büffel, Elenantilopen und Warzenschweine. Die Moore und Wälder sind Heimat von Flusspferden, Elefanten, Wasserböcken, Pavianen und grünen Meerkatzen. Auf dem Kraterboden gibt es viele Schakale, Hyänen und Löffelhunde, und Raubkatzen wie Löwen, Leoparden, Geparde und Servale finden reiche Beute. Unser Picknick-Mittagessen nehmen wir im Krater ein, dann setzen wir unsere Pirschfahrt fort. Anschließend fahren wir in zu Abendessen und Übernachtung in unserer Lodge in Karatu. 

Unterkunft

Tansania_Safari_Arusha_Marera_Valley_Lodge_aussen_Hauser_Haupteingang_Pfad
Die Marera Valley Lodge liegt im Norden von Tansania, zwischen der Kleinstadt Karatu und Rhotia und hat damit auch Zugang zu den Hauptstraßen zum Ngorongoro Krater und zum Serengeti Nationalpark. Der Serengeti Nationalpark ist einer der größten Nationalparks der Welt und ist Heimat für viele wilde Tiere, wie zum Beispiel Gnus, Zebras, Giraffen oder verschiedene Antilopenherden, sowie auch Raubtiere wie Löwen oder Leoparden.  Mit seinen 18 großzügig geschnittenen Cottages ist die Lodge ruhig und gemütlich. Jedes der Cottages besitzt eine eigene Sonnenterrasse, von der aus man den Blick über die schöne Landschaft genießen kann.  Den Gästen stehen eine Lounge, sowie eine Bar...
Tag 7: Tarangire Nationalpark - Sangaiwe Tented LodgeF / M / A
Tansania_Safari_Tarangire_Nationalpark_Gazellen_04

Heute steht eine Safari durch die „kleine Serengeti“, den Tarangire Nationalpark, auf unserem Programm. Der Tarangire besitzt eine Ausdehnung von 2.600 km² und ist besonders berühmt für seinen großen Bestand an Affenbrot-Bäumen (Baobab) und die großen, bis zu 300 Tiere umfassenden Elefantenherden. Nur wenige Lodges liegen innerhalb des Parks. Der Tarangire River und die Sumpfflächen im Südteil des Parks ziehen in der Trockenzeit eine Vielzahl von Wildtieren an. Häufig zu sehen sind Giraffen, Impala, Warzenschweine und die in den anderen Parks Nordtansanias sehr selten zu findenden Oryxantilopen, Giraffengazellen, Kleine Kudus und mit sehr viel Glück sogar Afrikanische Wildhunde. Die stets grünen Sümpfe ziehen 550 Vogelarten an: nirgends sonst auf der Welt brüten in einem Gebiet mehr Arten. Auf trockenerem Gebiet findet man neben vielen anderen die Riesentrappe, den Nashornvogel und den Massai-Strauß, den größten Vogel der Welt. Im Park kehren wir zum Mittagessen in einer Lodge ein. Danach geht es weiter auf Pirschfahrt im Park. Abendessen und Übernachtung in unserer Lodge.

Unterkunft

Tansania_Safari_Sangaiwe_Tented_Lodge_Aussenansicht
Gelegen in der Nähe des Sangaiwe Gates, welches in den Tarangire Nationalpark führt, bietet die Sangaiwe Tented Lodge einen beeindruckenden Blick über den Lake Burunge. Die Lodge liegt in den mit altem Baumbestand bewaldeten Hängen. Bei der Errichtung wurde die Natur in ihrem Ursprung möglichst erhalten. Im Sinne der Nachhaltigkeit wird Wasser durch Sonnenwärme erhitzt so wie generell auf einen sehr verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen geachtet. Neben dem Pool, der jederzeit für eine Erfrischung sorgt, besteht die Möglichkeit, auf dem Aussichtsdeck das Wildleben Tansanias zu beobachten. Für den perfekten Rundumblick können Gäste ebenfalls auf eigene Faust den Hügel hinter...
Tag 8: Flughafentransfer – Flug nach SansibarF / M / A
Tansania_Safari_Lake_Manyara_Nationalpark_Zebras_01_RBussing

Vor dem Frühstück können wir optional eine frühmorgendliche Fußsafari unternehmen. Mit unserem Guide geht es in die Umgebung des Camps, in der viele Vogelarten und auch Wildtiere leben - mit Glück können wir also bei dem Natur-Spaziergang auch Tiere beobachten. Außerdem bringt uns unser Naturführer die Pflanzenwelt zwischen dem Tarangire Nationalpark und dem Lake Manyara Nationalpark näher. Nach dem Frühstück fahren wir zum Flughafen, wo wir unser Picknick-Mittagessen einnehmen und anschließend mit dem Flugzeug weiter zum Baden nach Sansibar fliegen. Nach Ankunft auf Sansibar werden wir am Flughafen begrüßt und besteigen unser Transferfahrzeug. Dann fahren wir zu unserem Hotel, wo wir in den nächsten Tagen unseren Badeurlaub verbringen werden. Sansibar, die "Gewürzinsel", ist die größte Insel Ostafrikas. Sie hat eine lange Geschichte, geprägt von arabischen Einflüssen der Sultane von Oman und umwoben von alten Geschichten. Die Swahili-Kultur, der man überall an der ostafrikanischen Küste begegnet, ist hier sehr ausgeprägt. Dies spiegelt sich im Baustil, im Mobiliar, in Sitten und Gebräuchen und in den köstlichen Gerichten wieder, die man hier genießen kann. Sansibars Strände mit weißem Sand und kristallklarem Wasser, mit vorgelagerten Korallenriffen und teils noch unberührter Natur laden zu einem traumhaften Strandurlaub mit Baden im Indischen Ozean ein.

Unterkunft

Tansania_Safari_Sansibar_Karafuu_Beach_Resort_Häuschen_mit_Strandblick
Das komfortable und mit landestypischen Möbeln eingerichtete Hotel liegt an der Südostküste Sansibars, am langen, einsamen Sandstrand von Pingwe. Die Anlage ist umgeben von Palmen und üppigen, tropischen Pflanzen. Die Rezeption mit Empfangsbereich und Lobby mit WIFI (gegen Gebühr) befinden sich im Hauptkomplex. Es gibt ein Buffet-Restaurant und ein À-la-carte-Restaurant, in denen man die hervorragende Küche des Resorts genießen kann. Die Verpflegung ist als Halbpension oder als All Inclusive möglich. Für leckere Erfrischungen sorgen die zwei Bars. Eine Boutique, ein Souvenirshop, ein Friseur, zwei Konferenzräume, eine Poollandschaft mit Poolbar und einem klimatisierten Fitnessraum sowie Sonnenterrasse und ein Spa runden das...
Tag 9: Badeurlaub SansibarF / A
Tansania_Safari_Sansibar_Strand_Dolphin_View_Paradise_03

Die nächsten Tage haben Sie Zeit, die Safarierlebnisse Revue passieren zu lassen und sich ganz auf Erholung am Strand einzustellen: relaxen Sie am Pool, baden Sie im Indischen Ozean, genießen Sie den weißen Sandstrand, entdecken Sie die Unterwasserwelt, unternehmen Sie eine Fahrradtour, lassen Sie sich im hoteleigenen Spa verwöhnen und von den kulinarischen Köstlichkeiten der Gewürzinsel Sansibar verzaubern. Ihr schönes, direkt am Strand gelegenes  4-Sterne-Resort bietet Ihnen alles, was Sie sich wünschen. Optional können Sie den Jozani Forest mit seinen auf Sansibar endemischen Sansibar Stummelaffen besuchen oder bei einem Bootsausflug mit den Delfinen schwimmen.

Unterkunft

Tansania_Safari_Sansibar_Karafuu_Beach_Resort_Häuschen_mit_Strandblick
Das komfortable und mit landestypischen Möbeln eingerichtete Hotel liegt an der Südostküste Sansibars, am langen, einsamen Sandstrand von Pingwe. Die Anlage ist umgeben von Palmen und üppigen, tropischen Pflanzen. Die Rezeption mit Empfangsbereich und Lobby mit WIFI (gegen Gebühr) befinden sich im Hauptkomplex. Es gibt ein Buffet-Restaurant und ein À-la-carte-Restaurant, in denen man die hervorragende Küche des Resorts genießen kann. Die Verpflegung ist als Halbpension oder als All Inclusive möglich. Für leckere Erfrischungen sorgen die zwei Bars. Eine Boutique, ein Souvenirshop, ein Friseur, zwei Konferenzräume, eine Poollandschaft mit Poolbar und einem klimatisierten Fitnessraum sowie Sonnenterrasse und ein Spa runden das...
Tag 10: Schulbesuch - Besuch einer Gewürzfarm - Stone Town BesichtigungF

Heute verlassen wir unser Hotel am Strand und fahren über die Insel in Richtung Stone Town. Zunächst besuchen wir die Trude-Adler-Schule, eine Schule für Flüchtlingskinder aus Mosambique - ein Projekt, das von einer deutschen pensionierten Lehrerin ins Leben gerufen wurde. Die ursprünglich portugischsprachigen Schüler lernen neben anderen Fächern hier Swahili und Englisch, um sich zu integrieren und später auf dem Arbeitsmarkt eine Chance zu haben. Mit unserem Besuch und der im Reisepreis integrierten Spende unterstützen wir das Projekt und das Engagement der lokalen Lehrer und Eltern. Gewürze wie Nelken, Vanille, Kardamom, Koriander und Muskat werden seit langer Zeit von der Insel Sansibar in alle Welt geliefert. Deshalb trägt Sansibar auch den Namen „Spice Island - Insel der Gewürze“. Wir besuchen eine Gewürz-Farm und lernen hier bei einem Rundgang durch den exotischen Garten die verschiedensten Bäume und Gewürzpflanzen und die kulturelle und kulinarische Bedeutung der Gewürze kennen. Wir können die verschiedensten Gewürze und tropischen Früchte betasten, riechen und schmecken und Aromen aus eigenem Anbau als Souvenir mitnehmen. Ein Genuss für alle Sinne! Unser Mittagessen nehmen wir optional in einem landestypischen Altstadt-Restaurant in Stone Town ein, wo wir noch einmal die swahilische Küche genießen können. Dann besichtigen wir Stone Town, die Altstadt von Sansibar Stadt. Stone Town wurde im Jahr 2000 von der UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen. Die Häuser im Stadtkern sind zu einem großen Teil aus Korallensteinen gebaut, und die bedeutende Lage als Hafenstadt und der spätere Sklavenhandel hat der Stadt zu sehr viel Reichtum verholfen. Es entstanden prächtige Häuser und die sehr schönen Türen von Stone Town. Dort vereint sich das bantunoide Afrika mit der Welt des Orients zu einem ethnischen und religiösen Schmelztiegel. Die alte steinerne Stadt ist eine Reise zurück in die Zeit, als Afrika von Europa „entdeckt“ wurde. Hier scheint sich seit dem 19. Jahrhundert nur sehr wenig verändert zu haben. Sehenswert sind die großen Häuser im arabischen Stil mit ihrem zentralen Innenhof, das Old Fort, das House of Wonder (ein ehemaliger Sultanspalast, in dem heute ein Museum untergebracht ist) und viele andere Attraktionen. Unser kundiger Führer bringt uns die Geschichte und die Geschichten dieses magischen Ortes nahe. Danach können Sie die unvergesslichen Tage Ihres Tansaniaurlaubs bei einem Sundowner in dem am Ufer gelegenen Forodhani Garden ausklingen lassen. Unser Abendessen genießen wir optional in einem Restaurant in der Altstadt. Übernachtung im zentral gelegenen Hotel in Stone Town.

Unterkunft

Tansania_Safari_Sansibar_Dhow_Palace_Hotel_Pool_im_Innenhof
Die beiden Schwesternhotels liegen in Stone Town, Sansibar, inmitten der Altstadt in der Nähe der bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Sie sind im typisch sansibarischen Baustil errichtet und verfügen über einen Swimmingpool und eine Dachterrasse/Terrasse. Die Gemeinschaftseinrichtungen und Zimmer sind im Swahili-Stil mit kunstvoll geschnitzten Möbeln, bunten Glaslampen, kleinen Innenbrunnen und Bädern im arabischen Dekor gestaltet. Die Hotels sind unter muslimischer Leitung, daher wird kein Alkohol ausgeschenkt. Die 30 Zimmer im Dhow Palace Hotel verfügen teilweise über atemberaubenden Blick auf das Meer und haben teilweise eine Veranda, die zum Entspannen einlädt. Die Zimmer haben eine Klimaanlage und einen Ventilator, einen Fernseher, ein Telefon und...
Tag 11: Flughafentransfer F
Tansania_Safari_Sansibar_Stone_Town_House_of_Wonder_Dolphin_Paradise

Am Vormittag haben Sie Zeit, auf eigene Faust durch Stone Town zu bummeln und vielleicht noch ein paar schöne Souvenirs einzukaufen. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen Sansibar, von wo Sie Ihren Rückflug antreten. 

Enthaltene Leistungen

  • Alle Parkeintritte
  • Alle Pirschfahrten und Transfers im landesüblichen Geländefahrzeug während der Safari
  • Alle Übernachtungen im Doppelzimmer in den genannten Unterkünften oder gleichwertig
  • Frühstück (F) / Mittagessen (M) / Abendessen (A) wie angegeben
  • lokaler, englischsprachiger Fahrer/Guide mit guten Deutschkenntnissen
  • Flug von Arusha/Kilimanjaro nach Sansibar (max. 15 kg Gepäck im Flugpreis enthalten)
  • Besuch einer Gewürzfarm und Führung durch Stone Town auf Sansibar
  • Spende an ein Projekt für benachteiligte Kinder in Ostafrika
  • Kompensation der durch die Rundreise und den Inlandsflug entstehenden Klimabelastung durch Spende an das Green Belt Movement
  • CO2-Kompensation für den Flug durch Spende an ein Klimaschutzprojekt
  • Flugrettungsversicherung (bei bestehender Auslands- Krankenversicherung)
  • ausführliches Reiseinfopaket

Nicht enthaltene Leistungen

  • Langstreckenflug (Flüge gibt es ab ca. 620 EUR pro Person - gerne erstellen wir ein Angebot)
  • Flughafensteuer Sansibar beim Abflug (ca. 50,- USD)
  • Visum für Tansania (ca. 50,- USD)
  • Getränke
  • Trinkgelder
  • Dinge des persönlichen Bedarfs

Enthaltene Unterkünfte

Karama Lodge Arusha
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte
Die Karama Lodge liegt in Arusha am Fuße des Suye Hill, nicht weit vom Stadtzentrum und vom Golfplatz entfernt. Die Entfernung zum Kilimanjaro International Airport beträgt ca. 50 km. Die ...
Unterkunft ansehen
Marera Valley Lodge
Tansania_Safari_Arusha_Marera_Valley_Lodge_aussen_Hauser_Haupteingang_Pfad
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht
Die Marera Valley Lodge liegt im Norden von Tansania, zwischen der Kleinstadt Karatu und Rhotia und hat damit auch Zugang zu den Hauptstraßen zum Ngorongoro Krater und zum Serengeti Nationalpark. ...
Unterkunft ansehen
Serengeti Mawe Camp
Tansania_Safari_Arusha_Serengeti_Mawe_Camp_Zelt_Landschaft
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte
Nach den berühmten Inselbergen (Kopjes) benannt, liegt das Mawe Camp mitten im Serengeti Nationalpark in der Seronera. Die Eco-Lodge bietet 12 Zelte, bestehend aus neun Standardzelten, zwei Familienzelten und einem Honeymoon-Zelt. ...
Unterkunft ansehen
Sangaiwe Tented Lodge
Tansania_Safari_Sangaiwe_Tented_Lodge_Aussenansicht
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht
Gelegen in der Nähe des Sangaiwe Gates, welches in den Tarangire Nationalpark führt, bietet die Sangaiwe Tented Lodge einen beeindruckenden Blick über den Lake Burunge. Die Lodge liegt in ...
Unterkunft ansehen
Karafuu Beach Resort & Spa
Tansania_Safari_Sansibar_Karafuu_Beach_Resort_Häuschen_mit_Strandblick
Ihr Aufenthalt:
2 Nächte
Das komfortable und mit landestypischen Möbeln eingerichtete Hotel liegt an der Südostküste Sansibars, am langen, einsamen Sandstrand von Pingwe. Die Anlage ist umgeben von Palmen und üppigen, tropischen ...
Unterkunft ansehen
Dhow Palace Hotel/Tembo House Hotel Stone Town
Tansania_Safari_Sansibar_Dhow_Palace_Hotel_Pool_im_Innenhof
Ihr Aufenthalt:
1 Nacht
Die beiden Schwesternhotels liegen in Stone Town, Sansibar, inmitten der Altstadt in der Nähe der bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Sie sind im typisch sansibarischen Baustil errichtet und verfügen über einen ...
Unterkunft ansehen

Hinweise

Kleine Änderungen am Tagesprogramm jeder Zeit möglich.
Safari bedeutet Eintauchen in die unbeschreibliche Wildnis Afrikas und den strenge geregelten Alltagsrhythmus hinter sich zu lassen. Gemeinsam mit unseren langjährigen, lokalen Partnern sorgen wir für Ihr Wohl und setzen alles daran Ihnen das bestmögliche Reiseerlebnis zu bieten. So kann es vor Ort zu kleinen Änderungen im Reiseverlauf kommen. Ihr Guide informiert Sie gerne.

Flug nach Sansibar
Der Flug nach Sansibar erfolgt in kleinen (landestypischen) Maschinen / Flugzeugen, die alle auf ihre Sicherheit geprüft wurden. Je nach Flugverbindung kann es zu Zwischenlandungen an kleinen Airports kommen. Seien Sie aber beruhigt Ihr Pilot weiß genau was er tut. Lehnen Sie sich entspannt zurück und genießen Sie die traumhaften Aussichten über Tansania, den Indischen Ozean und Sansibar.

Gezeiten auf Sansibar
Wie beinah überall am Indischen Ozean herrschen auch auf Sansibars Ostküste starke Gezeiten, die sich täglich verschieben. Schwimmen im warmen, kristallklaren Meer kann man meist nur bei Flut. Bei Ebbe zieht sich das Meer weit zurück und hinterlässt seine natürlichen Spuren am sonst so makellosen, weißen Sandstrand. Aber genau diese Stimmungsschwankung der Natur macht die Strände so besonders. Die Meeresfarbe ändert sich immer wieder von helltürkis bis dunkelblau, mal herrscht Wellengang mal ist das Meer ganz ruhig. Bei Ebbe kann man zudem tolle Strandspaziergänge und Wattwanderungen unternehmen und dabei viele verschiedene Tiere beobachten (Badeschuhe nicht vergessen!). Außerdem kommen die Einheimischen zum Fischfang, Seetanganbau etc. an den Strand. Kontakte zur Dorfgemeinde lassen sich so leicht knüpfen. Wer dennoch lieber badet, kann nach einem Spaziergang über den Steg oder über den Strand sicher eine einsame badetaugliche Stelle finden.

Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität).

Falls Sie eine Reise dieser Art für mobilitätseingeschränkte Reisende buchen wollen, sprechen Sie uns gerne an. In vielen Reiseländern können wir dies für Sie möglich machen.

Kontaktieren Sie uns!

Accept_Reisen_Team_klein3

Sie möchten buchen oder
haben eine Frage?

Haben Sie Fragen zu unseren Reisen oder möchten Sie sich individuell beraten lassen?

*Pflichtfeld

Weitere

Reiseländer

Weitere interessante Reisen

Tansania Safari und Baden Swala Tomi Privatreise

  • ab 11 Tage
  • ab € 3.699
Scroll to Top

Reise teilen

Urlaub mit Freunden und Familie planen

Facebook
WhatsApp
Email

„DSVGO Hinweis: Mit dem Klicken auf dem WhatsApp Button, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten (insbesondere Telefonnummer und Name) an Facebook und WhatsApp weitergegeben werden. WhatsApp Inc. teilt Informationen weltweit, sowohl intern mit den Facebook-Unternehmen als auch extern mit Unternehmen, Dienstleistern und Partnern und außerdem mit jenen, mit denen du weltweit kommunizierst. Deine Informationen können für die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke beispielsweise in die USA oder andere Drittländer übertragen oder übermittelt bzw. dort gespeichert und verarbeitet werden.

Da wir keine Kontakte auf unseren Smartphones speichern, bitte wir Sie bei der Kommunikation immer Ihren Namen anzugeben.“

Ihre Anfrage wurde
erfolgreich gesendet!

Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.