Kilimanjaro Wanderung Marangu Route Gruppe

Trekking auf den majestätischen Kilimanjaro mit Berghütten

8 Tage
ab € 1.749,-
  • 1 - 12 Personen

Highlights der Reise

  • Kilimanjaro: Trekkingtraum am höchsten Berg in Afrika
  • Marangu Route: beliebteste Route auf den Berg 
  • Herrliche Landschaften und Gipfelblicke
  • Übernachtung in Hütten
  • Gruppenerlebnis mit Reisenden aus aller Welt

Kilimanjaro Besteigung Marangu Route: ein Traum vieler Bergsteiger und
Trekkingfans ist der Aufstieg auf den Kilimanjaro in Tansania, den höchsten Berg
Afrikas. Die Marangu Route, die beliebteste und bekannteste Route auf den
Kilimanjaro, wird von ungefähr 90 % der Bergsteiger genutzt. Die Route besteht aus
gut ausgebauten Pfaden, ohne Hindernisse und ist bergsteigerfreundlich. Für die
Übernachtungen gibt es Berghütten mit ausreichendem Schutz. Die landschaftlich
reizvolle Route mit herrlichen Ausblicken auf den Mawenzi Gipfel  ist ideal geeignet zur
Wildtierbeobachtung. Ein zusätzlicher Akklimatisiationstag beim Aufstieg erhöht die
Chancen den Gipfel zu erreichen. Die Besteigung in der gleichgesinnten Gruppe hat
den Vorteil, dass alle das gleiche Ziel haben, sich gegenseitig unterstützen und
Freundschaften auf der ganzen Welt geknüpft werden.

Bergsteigererlebnis fair und nachhaltig: faire Bezahlung und Klimaschutzspende
zur CO2-Kompensation der Transfers inkludiert.

Perfekt kombinieren: wie wäre es nach Ihrem Trekking mit einer Tansania
Rundreise und Safari, zum Beispiel mit unserer 5tägigen Tansania Safari
Fisi
? Gerne können Sie sich auch mit unserer Tansania Safari Fundi – Bausteinreise eine Tansania Reise ganz
nach Wunsch zusammenstellen. Und wenn Ihnen ein Berg nicht reicht, besteigen Sie
doch zur Akklimatisation erst den Mount Meru bei unserem Mount Meru Trekking Mlima

Alternativ zur Marangu Route können Sie auch jede andere Route für Ihr
Kilimanjaro Trekking wählen – als ein Beispiel von vielen das Tansania
Kilimanscharo Trekking Machame Route
.

Reiseverlauf

Alle öffnen
Tag 1: Ankunft in Moshi
Tansania_Safari_Kilimanjaro_Marangu_Route_von_Mandara_nach_Horombo_Shah_export

Ankunft an unserem Basishotel, der Chanya Lodge in Moshi. Check-in und Entgegennahme der Schlüssel. Bis zum Abendessen und zur Vorbesprechung des Berganstiegs haben wir Zeit um anzukommen und uns zu akklimatisieren. Optional können wir vom Flughafen abgeholt werden und einen oder mehrere Vorübernachtungen im Hotel buchen, damit wir uns vom Flug erholen und optimal auf die Bergbesteigung vorbereiten können.

Tag 2: Marangu Gate - Mandara Hütte
Tansania_Safari_Kilimanjaro_Marangu_Route_09_Shah

Sobald die Ausrüstung gepackt ist, fahren wir zum Marangu Park Gate, wo die Formalitäten (Registrierung mit Personalausweisnummer und Parkgebühren) mit Hilfe unseres erfahrenen Tourleiters erledigt werden. Von der Chanya Lodge aus brauchen wir ca. 45 Minuten, und es geht hinauf bis auf 1000 Meter: das Gate liegt auf 1900 Metern. Gut 1-2 Stunden benötigen wir zur Klärung der Formalitäten, mit Glück geht es auch schneller. Die Wartezeit können wir uns mit dem Beobachten und Entdecken von Vogel-, Blumen- und Pflanzenarten verkürzen. Nun lernen wir auch unsere Guides und Gepäckträger kennen, die uns die nächsten Tage begleiten und unterstützen werden. Mit genügend Trinkwasser und unserer Lunchbox machen wir uns auf den Weg. Wenn der Pfad nicht gerade vom Regen durchtränkt und matschig ist, erscheint diese Wanderung als sehr leicht. Trotzdem ist es wichtig, ein langsames und gleichmäßiges Tempo beizubehalten, damit wir uns akklimatisieren können. Sollten wir den Pfad aus irgendwelchen Gründen verlassen müssen, versichern wir uns, dass immer einer aus der Gruppe darüber Bescheid weiß. Wenn wir in einer Gruppe laufen, machen wir auf dem Weg vielleicht zum Mittagessen Halt. Ansonsten verschieben wir unser Mittagessen einfach bis zu unserer Ankunft an der Mandara Hütte, wo wir den Abend ausklingen lassen und uns in der Gruppe über unsere heute erlebten Abenteuer austauschen.

Tag 3: Mandara Hütte - Horombo Hütte
Tansania_Safari_Kilimanjaro_Marangu_Route_Ansicht_von_Kibo_Shah

Nach einem frühen Frühstück fangen wir unsere Tagestour mit dem Verlassen des Waldes an und haben ein paar tolle Aussichtspunkte auf Kibo und Mawenzi. Die Vegetation verändert sich jetzt spürbar. Zu unserem Mittagslunch (meist nach dem Erreichen des halben Weges) sehen wir vielleicht die 4-streifige Grasmaus, welche sich liebend gern über Essensreste hermacht. Wenn es ein klarer, wolkenloser Tag ist, können wir ein tolles Bergpanorama auf dem Wanderweg erleben. Wir erreichen die Horombo Hütte am frühen Nachmittag. Auch hier wird ein warmes Abendessen im Gemeinschaftsraum serviert.

Tag 4: Akklimatisierungstag
Tansania_Safari_Kilimanjaro_Marangu_Route_Kibo_ Sattel_Shah

Der heutige Tag dient zur Akklimatisierung an die Höhenlage. Wir wandern in Richtung Mawenzi. Die Sicht auf Kibo und Mawenzi ist atemberaubend, und der An- und Abstieg (von 3700 Metern auf 4400 Meter und zurück) ist genau das, was der Körper zur Gewöhnung an die Höhe braucht. Wir können Middle Red, West Lava und die East Lava Berge sehen, ebenso wie das Barafu Camp in Richtung Westen. Zum Schluss besichtigen wir noch den Zebra Felsen, der nur eine Meile von Horombo entfernt liegt. Wir brechen früh auf und haben danach den ganzen Nachmittag zur freien Verfügung. Wer sich lieber an diesem Tag ausruhen möchte, kann den Tag an der Hütte verbringen. 

Tag 5: Horombo Hütte - Kibo Hütte
Tansania_Safari_Kilimanjaro_Marangu_Route_05_Shah

Der erste Teil der Wanderung ist ähnlich der Wanderung am Akklimatisationstag, auch wenn der Weg eine nord-westlichere Ausrichtung hat. Wir nähern uns der hohen Wüste der Sattelregion. Unsere Wasservorräte füllen wir an der letzten Wasserquelle (1,5 – 2 Stunden oberhalb der Horombo Hütte) auf. Der Pfad wird steiler und die Landschaft karger, wenn wir uns unserem Tagesziel nähern. Wir erreichen die Kibo Hütte am frühen Nachmittag, so dass wir genügend Zeit zum Erholen vor der großen nächtlichen Herausforderung des Gipfelsturms haben. Bevor wir uns für die nächtliche Gipfelwanderung ausruhen, überprüfen wir unsere Kameras auf genügend Akku- und Speicherkapazität und packen genügend Snacks und Wasser ein. Wir brauchen jetzt unsere wärmste Kleidung inklusive Handschuhe, Mütze und Thermowäsche. Wir gehen früh schlafen im Wissen, dass unsere Körper Ruhe brauchen um die nächsten 24 Stunden durchzuhalten und erfolgreich auf den Gipfel zu kommen.

Tag 6: Uhuru Gipfel
Tansania_Safari_Kilimanjaro_Marangu_Route_13_Shah

Gegen Mitternacht werden wir zu unserem Nachtaufstieg von einem der Guides geweckt. Der Grund für den frühen Start ist, dass wir genügend Zeit für das Erklimmen des Gipfels benötigen und immer noch genug Zeit für den Abstieg bei Tageslicht vorhanden sein muss. Um die nächste Unterkunft für die Nacht zu erreichen, müssen wir nicht nur 1195 Meter vertikalen Anstieg erbringen, sondern auch 2195 Meter Abstieg bewältigen. Zudem bringt das Wandern bei Nacht den Vorteil, dass das Geröll fester ist, wenn es kalt oder gefroren ist und der Schnee am frühen Morgen weniger matschig ist. Wir ziehen uns vor dem Anstieg so viele Kleidungsschichten wie möglich an, denn es wird kalt werden. Unterwegs achten wir darauf, genug zu essen und zu trinken, und unser Trinkwasser und unsere Snacks schnell zugänglich verstaut sind. Die erste Hälfte des Anstiegs gehen wir auf einem steilen und felsigen Weg. Wir halten ein langsames und konstantes Tempo bei, das ist weniger anstrengend, als ständig für eine kurze Pause anzuhalten. Mit kleinen Schritten ganz im eigenen Tempo kommen wir am besten voran - wie in Trance finden wir unseren Lauf-Rhythmus unter dem Sternenhimmel. Nach der Hälfte der Strecke erreichen wir die Hans Meyer Höhle (5150 Meter), wo wir eine etwas längere Pause einlegen. Nach der Hans Meyer Höhle wird der Weg steiler, da es zickzackförmig Richtung Gilman’s Point geht. Das ist bei weitem der schwierigste Teil der Strecke, und wir müssen Mut und Durchhaltefähigkeit aufbringen, dann werden wir es bis zum Gipfel schaffen. Wenn wir am Kraterrand angekommen sind, können wir die wärmende Sonne spüren. Hier gönnen wir uns eine Pause, um den Sonnenaufgang zu genießen, der von vielen als schönster der Welt bezeichnet wird. Vom Gilman’s Punkt aus brauchen wir ungefähr weitere 1,5 - 2 Stunden bis zum Uhuru Gipfel, die Steigungen sind allerdings angenehmer und der Pfad besser zum Laufen. Das Gipfelziel ist erreicht!
Nun geht es vom Uhuru Gipfel 2195 Höhenmeter tiefer bis zur Horombo Hütte. Vom Kraterrand aus sind es 1985 Meter. Wir müssen vorsichtig sein, denn wir bewegen uns in schwierigem Gelände. Trotz gerader Streckenführung ist das schroffe Geröll eine Herausforderung. Unsere beiden Laufstöcke sind jetzt sehr nützlich. Wenn wir unseren Guide beobachten, sehen wir seine Technik zwischen Rennen und Rutschen - wir versuchen, es genauso zu machen und trotzdem in Ruhe bei unserem eigenen Tempo zu bleiben. Wir schützen unser Gesicht vor dem Staub und halten einen guten Abstand zu dem Mitwanderer, der vor uns läuft. Wenn wir gut in Horombo angekommen sind, können wir uns entspannen und die Freude und den Stolz auf unsere Leistung genießen. 

Tag 7: Marangu Gate
Tansania_Safari_Kilimanjaro_Marangu_Route_08_Shah

Beim heutigen Abstieg geht es zurück zum Marangu Gate mit einem Mittagsstop auf der Mandara Hütte. Am Gate zum Kilimanjaro National Park gibt es die übliche Rückkehrfeier, bevor die Rückreise angetreten wird - wenn wir Glück haben singt das Team sogar das "Kilimanjaro Lied". Dann fahren wir zu unserem Hotel in Moshi, wo eine heiße Dusche und eine gute Mahlzeit auf uns warten.

Tag 8: Moshi
Tansania_Safari_Kilimanjaro_Machame_Route_Landschaft_02_Shah

Nach dem Frühstück endet unsere Tour mit der Abreise von unserem Basishotel in Moshi. Optional erfolgt der Transfer zum Flughafen oder zu Ihrem Anschlussprogramm.

Optional können Sie einen zusätzlichen Tag buchen, um noch etwas Freizeit nach der anstrengenden Bergtour zu genießen. Empfehlenswert als Anschlussprogramm ist eine Safari in den tierreichen Nationalparks Tansanias oder ein Badeurlaub auf der Trauminsel Sansibar.

Termine und Preise

Reisezeitraum Preis p.P. im
Doppelzimmer
Einzelzimmer-
zuschlag
01.03 - 08.03.22 1.749 € 80 € Anfragen
12.04 - 19.04.22 1.749 € 80 € Anfragen
11.05 - 18.05.22 1.749 € 80 € Anfragen
04.11 - 11.11.22 1.749 € 80 € Anfragen
03.12 - 10.12.22 1.749 € 80 € Anfragen
Doppelzimmer pro Person:
Einzelzimmerzuschlag:

Enthaltene Leistungen

  • Kilimanjaro Besteigung über die Marangu Route 
  • Vollpension während der Kilimanjaro Besteigung
  • Abgekochtes Wasser bei der Besteigung
  • Übernachtung in Hütten bei der Kilimanjaro Besteigung im Mehrbettzimmer
  • alle KINAPA Park-, Camping- und Rettungsgebühren
  • KINAPA-zertifizierte Guides, Koch und Träger (1Träger pro Person)
  • komplettes Küchenequipment, Esszelt, Campingstühle, einfache Isomatte
  • 1 x Notfall-Sauerstoff pro Gruppe
  • Bergrettungsgebühren und Notfallapotheke
  • erfahrener englischsprechender tansanischer Bergführer
  • 2 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Dusche/WC im Hotel in Moshi mit Halbpension
  • Sichere Wertsachen- und Gepäckaufbewahrung im Hotel in Moshi
  • Klimaschutzspende zum CO2-Ausgleich der Transfers

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visa für Tansania ( circa 50,- USD)
  • Transferkosten vom/zum Flughafen/Anschlussprogramm
  • Schlafsäcke etc. (auf Anfrage können viele Ausrüstungsgegenstände ausgeliehen werden)
  • fehlende Mahlzeiten, Getränke / Softdrinks, alkoholische Getränke
  • Trinkgelder (Empfehlung: 70 USD pro Guide pro Gruppe, 30 USD pro Träger pro Gruppe, 40 USD pro Koch pro Gruppe)
  • Optional: Transfers zum und vom Basishotel bei An- und Abreise
Reise nur für mobile Reisende (ohne eingeschränkte Mobilität).

Falls Sie eine Reise dieser Art für mobilitätseingeschränkte Reisende buchen wollen, sprechen Sie uns gerne an. In vielen Reiseländern können wir dies für Sie möglich machen.

Kontaktieren Sie uns!

Accept_Reisen_Team_klein3

Sie möchten buchen oder
haben eine Frage?

Haben Sie Fragen zu unseren Reisen oder möchten Sie sich individuell beraten lassen?

*Pflichtfeld

Weitere

Reiseländer

Kilimanjaro Wanderung Marangu Route Gruppe

  • ab 8 Tage
  • ab € 1.749
Scroll to Top

Reise teilen

Urlaub mit Freunden und Familie planen

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

„DSVGO Hinweis: Mit dem Klicken auf dem WhatsApp Button, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten (insbesondere Telefonnummer und Name) an Facebook und WhatsApp weitergegeben werden. WhatsApp Inc. teilt Informationen weltweit, sowohl intern mit den Facebook-Unternehmen als auch extern mit Unternehmen, Dienstleistern und Partnern und außerdem mit jenen, mit denen du weltweit kommunizierst. Deine Informationen können für die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke beispielsweise in die USA oder andere Drittländer übertragen oder übermittelt bzw. dort gespeichert und verarbeitet werden.

Da wir keine Kontakte auf unseren Smartphones speichern, bitte wir Sie bei der Kommunikation immer Ihren Namen anzugeben.“

Ihre Anfrage wurde
erfolgreich gesendet!

Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald
wir Ihre Anfrage bearbeitet haben.