Mount Kenya Nationalpark

/
/
Mount Kenya Nationalpark

Der Mount Kenya Nationalpark liegt im Zentrum des Landes und umfasst den Berg selbst sowie das umliegende Land ab 3.200 Höhenmetern. Bereits seit 1949 wird das Vulkanmassiv mit seiner zahlreichen Flora und Fauna als Nationalpark geschützt. Der Mount Kenya ist der größte Berg Kenias und der einzige Berg der Welt, der auf dem Äquator liegt und dessen Gipfel ganzjährig von Schnee bedeckt sind. Diese drei Gipfel sind Batian (5.199 m), Nelion (5.189 m) und Point Lenana (4.985 m). Der Mount Kenia ist beliebt für Bergbesteigungen und bietet eine fantastische Sicht über das Gebirgsmassiv, Savanne, Wüsten und Regenwald. Zahlreiche Wanderrouten führen hinauf und wieder hinunter. Ohne Klettererfahrung und Eisausrüstung wird jedoch „nur“ der Point Lenana bestiegen, da dieser als einziger Gipfel frei zu erwandern ist.

Abgesehen von seinen beeindruckenden Gipfeln beeindruckt der Mount Kenya Nationalpark durch seine vielfältige Vogelwelt. Zwischen großen Adlern und kleinen, farbenfrohen Honigsaugern sind hier diverse Arten zu erspähen. Des Weiteren leben hier etwa 1.000 Elefanten sowie Populationen von Wildbüffeln, Leoparden, Hyänen, Löwen, Baumschliefern, Nashörnern, Antilopen und zahlreiche Reptilien wie beispielsweise Bergvipern. Weltweit einzig im Mount Kenia Nationalpark leben insgesamt 11 Tierarten, darunter eine Nacktmull-Art, eine Eidechsen-Art und bestimmte Bergeulen.

Scroll to Top

„DSVGO Hinweis: Mit dem Klicken auf dem WhatsApp Button, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten (insbesondere Telefonnummer und Name) an Facebook und WhatsApp weitergegeben werden. WhatsApp Inc. teilt Informationen weltweit, sowohl intern mit den Facebook-Unternehmen als auch extern mit Unternehmen, Dienstleistern und Partnern und außerdem mit jenen, mit denen du weltweit kommunizierst. Deine Informationen können für die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke beispielsweise in die USA oder andere Drittländer übertragen oder übermittelt bzw. dort gespeichert und verarbeitet werden.

Da wir keine Kontakte auf unseren Smartphones speichern, bitte wir Sie bei der Kommunikation immer Ihren Namen anzugeben.“