Serengeti Nationalpark

/
/
Serengeti Nationalpark

Der Serengeti Nationalpark ist nicht nur der älteste, sondern gleichzeitig auch der bekannteste Nationalpark Tansanias und gehört seit 1981 zum UNESCO-Weltnaturerbe. Der Name leitet sich vom Wort der Massai für “endloses Land” oder “endlose Ebene” ab, das die sich bis zum Horizont erstreckende, nur spärlich von Akazien bestandende Savanne bestens beschreibt. Der 1929 zunächst als Wildreservat für Löwen ins Leben gerufene, seit 1951 Parkstatus innehabende Nationalpark umfasst 14.763 km² und schließt den Ngorongoro-Krater mit ein.

Das eindrucksvolle Schauspiel der Gnuwanderung, während derer sich 1 Million Tiere auf den Weg nach Norden, in die Weidegründe der kenianischen Massai Mara machen, lockt jedes Jahr zahlreiche Touristen an. Den Gnus schließen sich nicht nur Zebras und Gazellen an, auch Löwen und andere Raubtiere folgen ihrer Beute, die darüber hinaus beim Durchqueren der Flüsse von den zahlreichen Krokodilen attackiert wird. 

Wer die Gnuwanderung erleben möchte, sollte seinen Besuch für die Monate Dezember bis Juli planen. Die Raubtiere hingegen lassen sich am besten zwischen Juni und Oktober beobachten.

Scroll to Top

„DSVGO Hinweis: Mit dem Klicken auf dem WhatsApp Button, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten (insbesondere Telefonnummer und Name) an Facebook und WhatsApp weitergegeben werden. WhatsApp Inc. teilt Informationen weltweit, sowohl intern mit den Facebook-Unternehmen als auch extern mit Unternehmen, Dienstleistern und Partnern und außerdem mit jenen, mit denen du weltweit kommunizierst. Deine Informationen können für die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke beispielsweise in die USA oder andere Drittländer übertragen oder übermittelt bzw. dort gespeichert und verarbeitet werden.

Da wir keine Kontakte auf unseren Smartphones speichern, bitte wir Sie bei der Kommunikation immer Ihren Namen anzugeben.“