Santa Lucia

/
/
Santa Lucia

Nur 149 Meilen von Durban liegt die kleine Stadt Santa Lucia, Tor zum UNESCO Weltkulturerbe iSimangaliso Wetland Park. Der Park bietet eine ungezähmte Wildnis aus Savannen, Sumpfwäldern, goldenen Dünen, schroffen Stränden und Korallenriffen.
Der St. Lucia-Sees beinhaltet die höchste Konzentration an Krokodilen und Flusspferden im südlichen Afrika, so dass manchmal Flusspferde auf der Straße in Santa Lucia zu sehen sind. Die Stadt bietet zudem eine gute Infrastruktur mit zahlreichen Hotel, Restaurants und Cafés. Der iSimangaliso Wetland Park erstreckt sich auf 220 Kilometern von der Grenze zu Mosamik nach Maphelane, am südlichen Ende vom St. Lucia-See. Mit dem Indischen Ozean auf der einen Seite und einer Reihe von Seen (einschließlich des St. Lucia-Sees) auf der anderen Seite schützt der 3280 km² große Park fünf verschiedene Ökosysteme und bietet alles von Offshore-Riffen und Stränden bis hin zu Seen, Feuchtgebieten, Wäldern und Küstenwäldern . Unechte Karett- und Lederschildkröten nisten an den Ufern des Parks. Wale und Delfine tauchen vor der Küste auf und der Park wird von zahlreichen Tieren bewohnt, darunter Antilopen, Flusspferden und Zebras. Die Strände am Meer ziehen während der Ferienzeit viele Menschen an, von Tauchern bis zu Anglern. 

Scroll to Top

„DSVGO Hinweis: Mit dem Klicken auf dem WhatsApp Button, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten (insbesondere Telefonnummer und Name) an Facebook und WhatsApp weitergegeben werden. WhatsApp Inc. teilt Informationen weltweit, sowohl intern mit den Facebook-Unternehmen als auch extern mit Unternehmen, Dienstleistern und Partnern und außerdem mit jenen, mit denen du weltweit kommunizierst. Deine Informationen können für die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke beispielsweise in die USA oder andere Drittländer übertragen oder übermittelt bzw. dort gespeichert und verarbeitet werden.

Da wir keine Kontakte auf unseren Smartphones speichern, bitte wir Sie bei der Kommunikation immer Ihren Namen anzugeben.“