Nairobi Nationalpark

/
/
Nairobi Nationalpark

Der vor den Toren der kenianischen Hauptstadt gelegene Nairobi Nationalpark ist das einzige Wildschutzgebiet der Welt, das sich in unmittelbarer Nähe einer Großstadt befindet, von der es nur durch einen Elektrozaun getrennt wird. Mit seinen 117km² ist das Arreal zu klein, um Elefanten einen geeigneten Lebensraum zu bieten, allerdings befindet sich hier der berühmte David Sheldrick Wildlife Trust, wo kranke und verwaiste Elefanten- und Nashornjunge aufgezogen werden. Zudem beherbergt Kenias ältester, 1946 ins Leben gerufene Nationalpark ein Mahnmal, das an Präsident Mois symbolische Verbrennung von Elfenbein im Jahr 1989 erinnert, die als Protest gegen die Wilderei verstanden werden sollte.

100 Säugetier- und über 400 Vogelarten sind in der Savanne des Nairobi Nationalparks heimisch. Dank ihres stets wasserführenden Flusses zieht die Gegend in der Trockenzeit Zebras und Antilopen an, während Löwen, Geparden, Leoparden, Giraffen, Gazellen, Gnus, Nilpferde, Strauße und Büffel das ganze Jahr über beobachtet werden können.

Der Nairobi Nationalpark ist das ganze Jahr über zugänglich. Die Trockenzeit fällt in die Monate Januar bis März und Juli bis Oktober.

Scroll to Top

„DSVGO Hinweis: Mit dem Klicken auf dem WhatsApp Button, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten (insbesondere Telefonnummer und Name) an Facebook und WhatsApp weitergegeben werden. WhatsApp Inc. teilt Informationen weltweit, sowohl intern mit den Facebook-Unternehmen als auch extern mit Unternehmen, Dienstleistern und Partnern und außerdem mit jenen, mit denen du weltweit kommunizierst. Deine Informationen können für die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke beispielsweise in die USA oder andere Drittländer übertragen oder übermittelt bzw. dort gespeichert und verarbeitet werden.

Da wir keine Kontakte auf unseren Smartphones speichern, bitte wir Sie bei der Kommunikation immer Ihren Namen anzugeben.“