Massai Mara Wildreservat

/
/
Massai Mara Wildreservat

Die Massai Mara ist sicher eines der bekanntesten Reservate Afrikas. Sie führt die Serengeti Tansanias auf kenianischer Seite fort. Gemeinsam bilden ein sehr großes und eingespieltes Ökosystem. Im Juli mit Beginn der Trockenzeit in der Serengeti wandern rund zwei Millionen Wildtiere für drei bis sieben Monate in das Grasland der Massai Mara und überqueren dabei den Mara Fluss. Im Oktober/November ergrünt die Serengeti erneut durch aufkommenden Regen und die Herden wandern zurück. Diese jährliche Migration ermöglicht den Grünflächen zu regenerieren, während die Tierherden migrieren.

Nicht nur die Migration der großen Tierherden ist ein beeindruckender Anblick. Die Massai Mara weist eine reichhaltige Flora und Fauna auf. Der Name „Massai Mara“ entstand durch die Bevölkerung der Masai und der Bedeutung des Maa-Wortes „Mara“ – „gefleckt“. Denn die weite Graslandschaft wird nur durch einzelne Ansammlungen von Akazienbüschen und Bäumen gefleckt durchzogen. Außerdem leben zahlreiche Gazellen, Impalas, Antilopen, Geparden, Leoparden, Löwen, Zebras, Elefanten, Gnus, Hippos und Krokodile in der Massai Mara, die dieses Gebiet so lebhaft und lohnenswert machen.

Scroll to Top

„DSVGO Hinweis: Mit dem Klicken auf dem WhatsApp Button, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten (insbesondere Telefonnummer und Name) an Facebook und WhatsApp weitergegeben werden. WhatsApp Inc. teilt Informationen weltweit, sowohl intern mit den Facebook-Unternehmen als auch extern mit Unternehmen, Dienstleistern und Partnern und außerdem mit jenen, mit denen du weltweit kommunizierst. Deine Informationen können für die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke beispielsweise in die USA oder andere Drittländer übertragen oder übermittelt bzw. dort gespeichert und verarbeitet werden.

Da wir keine Kontakte auf unseren Smartphones speichern, bitte wir Sie bei der Kommunikation immer Ihren Namen anzugeben.“