Lake Naivasha

/
/
Lake Naivasha

Etwa 90 km von Nairobi entfernt liegt der Lake Naivasha. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Hell´s Gate Nationalpark und auch der Lake Nakuru ist in kurzer Zeit zu erreichen.

Der Lake Naivasha ist der höchstgelegene See im Ostafrikanischen Grabenbruch und genau wie der Baringosee ist der Lake Naivasha, im Gegensatz zu allen anderen Seen in dem Grabenbruch, ein Süßwassersee. Der See hat eine Größe von circa 150km2 und ist etwa 7 Meter tief. Der Große Afrikanische Grabenbruch erstreckt sich mit einer Länge von circa 6000 Kilometern von Syrien über das Jordantal bis hin zum Golf von Aden. Im Äthiopischen Hochland beginnt der Ostafrikanische Grabenbruch. Forscher vermuten, dass diese Verschiebung der Erdkruste vor etlichen Millionen Jahren durch sehr starke vulkanische Eruptionen entstand. Es wird vermutet, dass sich hier in ferner Zukunft der afrikanische Kontinent in zwei teilt.

Lake Naivasha ist Heimat von einer großen Anzahl an Vögel. Circa 400 verschiedene Vogelarten tummeln sich an dem See, so zum Beispiel der Ibis, Kormorane, Pelikane und Marabus. Die private Crescent Island mit einem kleinen Schutzgebiet kann per Boot erreicht werden und hier können Sie auf Fußsafari gehen. Bei einer Bootsfahrt oder Wildbeobachtungstour können unter anderem Flusspferde, Zebras, Giraffen, Antilopen und Wasserböcke beobachtet werden.