Bay of Islands & Northland

/
/
Bay of Islands & Northland

Die subtropische Region Northland in Neuseeland erstreckt sich von Auckland bis zur Spitze Neuseelands. Northland ist ein Ort des Neuanfangs. Hier kam der Maori-Entdecker Kupe mit seinem hölzernen Waka (Seekanu) an, um Neuseeland zu entdecken und kehrte später mit einer Gruppe von Maori-Siedlern an Bord der legendären Ngatokimatawhaorua zurück.
Die Bay of Islands liegen drei Autostunden oder 35 Flugminuten nördlich von Auckland und umfassen 144 Inseln auf der Nordinsel zwischen Cape Brett und der Halbinsel Purerua sowie die Städte Opua, Paihia, Russell und Kerikeri. In der Nähe von Tapeka Point, nördlich von Russell, leben eine Vielzahl von Wildtieren, darunter Pinguine, Delfine, Marlin, Wale, Tölpel und mehr. Es gibt daher zahlreiche Aktivitäten auf und im Wasser wie Hochseefischen, Kayak fahren, tauchen und Boot fahren. Viele der Inseln haben Wanderwege. Es ist auch ein Ort von enormer historischer Bedeutung. Māori nannten ihn Pēwhairangi und ließen sich hier früh nieder.