Bale Mountains Nationalpark

/
/
Bale Mountains Nationalpark

Der Bale Mountains Nationalpark befindet sich im südlichen Teil Äthiopiens. Er wurde 1969 gegründet und soll seit dem die Landschaft schützen. Der Park ist etwa 2470 km² groß und befindet sich in der Region Oromia.

Im Nationalpark leben etwa 78 verschiedene Arten von Säugetieren. Darunter finden sich zum Beispiel der Äthiopische Wolf, Bergnyalas und Äthiopische Grünmeerkatzen.
Auch Vogelliebhaber kommen hier auf ihre Kosten: Im Park gibt es über 280 verschiedene Vogelarten, darunter sieben endemische Vogelarten. Beispielsweise leben hier der Gelbkopfpapagei, der Wacholderspecht und der Goldhalspieper.

Die Bale-Mountains sind die zweithöchste Bergregion in Äthiopien. Der Nationalpark bietet für Trekkingtouristen verschieden lange Touren mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad.

Des Weiteren befindet sich im Bale Mountains Nationalpark der Harenna-Urwald, welcher offiziell der letzte intakte Urwald in Äthiopien ist. Er eignet sich perfekt für einen Tagesausflug. In dem 4000 km² großen tropischen Regenwald kann man unter anderen Wildschweine, Affen und mit etwas Glück sogar Löwen beobachten.

Der Bale Mountains Nationalpark ist ein Geheimtipp für Urlauber, denn momentan sind Touristen hier eher selten gesehen. Obwohl der Ort viel unberührte Natur hat, ist er für Wanderungen bestens erschlossen. Durch die wenigen Touristen eignet sich der Nationalpark auch perfekt zur Tierbeobachtung. Die beste Reisezeit ist zwischen November und Februar, da es von März bis Oktober zu starken Niederschlägen kommen kann, was den besuch massiv beeinträchtigen kann.

Unsere beliebtesten Reisen in Äthiopien

Keine Reisen gefunden, bitte kontaktieren Sie uns für eine individuelle Reiseplanung.