Mit dem Kajak im Indischen Ozean

Mit dem Kajak im Indischen Ozean

Kenias wunderschöne Küste ist der perfekte Ort für Wassersport. Der breite weiße Sandstrand und der warme Indische Ozean bieten ausgezeichnete Bedingungen. Ich hatte mich an dem Tag für eine kleine Tour mit dem Kajak entschieden. Diese kann man überall am Strand problemlos ausleihen. Meist bekommt man auch gleich noch ein UV-Schutz Langarmshirt dazu, damit einem die starke Sonne Kenias nicht die Haut verbrennt.
Der Küste Kenias sind Riffe vorgelagert, an welchen sich die Wellen brechen. Daher ist das kristallklare Wasser am Strand selbst relativ ruhig. Zum Zeitpunkt meines Ausflugs war gerade Ebbe. Dabei geht das Wasser so weit zurück, dass die Riffe ein klein wenig aus dem Meer ragen. Zu Fuß gelangt man dort nicht hin und zum Schwimmen ist es ziemlich weit. Mit dem Kajak jedoch konnte ich bis zu diesen Riffen paddeln. Wobei man gegen die Strömung ankämpft und manchmal das Gefühl hat, auf der Stelle zu paddeln. Doch da das Wasser so klar ist, kann man immer bis zum faszinierenden Grund des Meeres blicken und wenn man beim Riff ankommt, weiß man, dass sich die Anstrengung gelohnt hat. Beim Riff war das Wasser zwischenzeitlich sogar so flach, dass ich aus dem Kajak aussteigen konnte, um mich etwas auszuruhen und im warmen Meer zu baden. Dabei konnte ich dann zuschauen, wie sich die gewaltigen Wellen brechen. Der Rückweg zum Strand war um einiges leichter und verging wie im Fluge. Wenn man dann am Strand ankommt, will man eigentlich auch gar nicht mehr aus dem Kajak aussteigen, sondern lieber stundenlang an der Küste entlang paddeln.

Maria-Elisa

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp

Mehr Entdecken

Umwelt – Community save my nature

save my nature hat das Ziel, möglichst viele Menschen anzuregen, sich mit den Themen Umwelt- und Klimaschutz sowie Nachhaltigkeit auseinander zu setzen

Scroll to Top

„DSVGO Hinweis: Mit dem Klicken auf dem WhatsApp Button, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten (insbesondere Telefonnummer und Name) an Facebook und WhatsApp weitergegeben werden. WhatsApp Inc. teilt Informationen weltweit, sowohl intern mit den Facebook-Unternehmen als auch extern mit Unternehmen, Dienstleistern und Partnern und außerdem mit jenen, mit denen du weltweit kommunizierst. Deine Informationen können für die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke beispielsweise in die USA oder andere Drittländer übertragen oder übermittelt bzw. dort gespeichert und verarbeitet werden.

Da wir keine Kontakte auf unseren Smartphones speichern, bitte wir Sie bei der Kommunikation immer Ihren Namen anzugeben.“