Jameikäri – Rafting zu den Cabecar

Das Dorf JamaiKäri liegt abgelegen am Pacuare Fluss, im indigenen Gebiet Nairi Awari.Wie die Lage schon verrät, können Gäste hier adrenalintreibende Rafting-Touren (Klasse II-IV), interessante Wanderung und Vogelbeobachtung unternehmen. Das Dorf wird nur per Rafting über den Pacuare-Fluss erreicht. Ein bisschen Abenteuergeist ist daher für den Besuch unabdingbar.

Das Dorf JamaiKäri hat aber natürlich mehr als Landschaft und Abenteuer zu bieten. Hier lernen Gäste nämlich die Kultur der Cabecar hautnah kennen, einer der größten indianischen Gruppen in Costa Rica. Im Dorf wohnen ca. 36 Einwohnern. Die Haupteinnahmequellen der Einheimischen ist die Landwirtschaft, vor allem der Anbau von Bananen, Yuca und Platanen. Ebenso werden zahlreiche Tiere gezüchtet, wie Hühner, Schweine, Kühe und Truthähne. Außerdem erlangen die Cabecar zusätzlich Einnahmen durch den indigenen Kulturtourismus.

Das Dorf kann als Zweitagesausflug von Turrialba aus besucht werden. Gäste erleben während dieser Tour unberührte und reine Natur und übernachten im Dorf in großen Eco-Zelten mit maximal 15 Personen. Das Zeltlager gliedert sich in 5 Hauptbereiche auf denen sich die Unterkunftszelte, Gemeinschaftszelte, ein großes Speise-Zelt und ein Bereich mit Hängematten zum puren Genießen der Landschaft befinden. Es gibt in Jamaikäri keinen Strom, kein warmes Wasser und keine Möglichkeiten elektronische Geräte zu benutzen.

Scroll to Top

„DSVGO Hinweis: Mit dem Klicken auf dem WhatsApp Button, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten (insbesondere Telefonnummer und Name) an Facebook und WhatsApp weitergegeben werden. WhatsApp Inc. teilt Informationen weltweit, sowohl intern mit den Facebook-Unternehmen als auch extern mit Unternehmen, Dienstleistern und Partnern und außerdem mit jenen, mit denen du weltweit kommunizierst. Deine Informationen können für die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke beispielsweise in die USA oder andere Drittländer übertragen oder übermittelt bzw. dort gespeichert und verarbeitet werden.

Da wir keine Kontakte auf unseren Smartphones speichern, bitte wir Sie bei der Kommunikation immer Ihren Namen anzugeben.“