Eigene Reisedokumente für Kinder Pflicht

Deutsche Staatsangehörige, die ihren Familienurlaub mit Kindern außerhalb des Landes verbringen, sollten dringend ihre Ausweispapiere überprüfen. Ab 26. Juni 2012 benötigt jedes Kind, das ins Ausland reist, unabhängig vom Alter ein eigenes Reisedokument. Eintragungen im Reisepass der Eltern werden dann nicht mehr anerkannt. Mit den neuen Richtlinien erfülle man europäische Vorgaben, so ein Sprecher des Bundesinnenministeriums am Dienstag, 20. März.

Wer für seine Kinder noch keine eigenen Reisedokumente besitzt, sollte diese möglichst bald bei den zuständigen Behörden beantragen. Zur Verfügung stehen je nach Alter und Reiseziel Reisepässe, Kinderreisepässe oder Personalausweise. Details zu den Einreisebestimmungen der einzelnen Staaten erfährt man bei den ADAC-Länderinformationen.

Die neue Regelung gilt auch bei Reisen innerhalb der EU und des Schengen-Raumes. Auch wenn an den Grenzen zwischen den 26 Mitgliedsstaaten des Schengener Abkommens keine regelmäßigen Passkontrollen stattfinden, muss sich dennoch jede Person stets ausweisen können. Zuwiederhandlungen bedeuten Ärger und können empfindliche Strafen nach sich ziehen.

Ausländische Staatsangehörige, die in Deutschland leben, sind von den Änderungen des deutschen Passrechts nicht unmittelbar betroffen. Für sie gelten die Regeln ihres Heimatlandes beziehungsweise die Einreisebestimmungen der Länder, in die sie fahren wollen. Details hierzu liegen dem ADAC nicht vor.

Quelle: www.adac.de

Facebook
WhatsApp

Mehr Entdecken