Auf Safari in der Maasai Mara

Auf Safari in der Maasai Mara

Die Massai Mara ist der kenianische Teil des weltberühmten Serengeti Nationalparks. Während der großen Migration zwischen Juli und September ist die Maasai Mara von tausenden Gnu- und Zebraherden bevölkert. Die Tiere ziehen zu dieser Zeit von der Serengeti in Tanzania in die Maasai Mara nach Kenia um Futter und Wasser zu suchen. Die Überquerung des Mara Flusses, der die beiden Länder teilt ist ein einzigartiges und unvergessliches Spektakel.

Die Maasai Mara ist eines von Kenias tierreichsten Reservaten, hier können Sie alle „Big Five“ sehen. Zu den „Big Five“ gehören Elefanten, Nashörner, Büffel, Löwen und Leoparden. Der Name bezieht sich übrigens nicht auf die Größe der Tiere, sondern darauf wie schwierig und gefährlich es bei früheren Großwildjageden war die Tiere zu jagen. In Kenia gehört dies glücklicherweise der Vergangenheit an, Großwildjagten sind verboten und unterstehen strengen Strafen. In Tansania hingegen ist es teilweise leider noch erlaubt.

Da die Maasai Mara sehr abgelegen ist und die Straßen dorthin nur schlecht befahrbar, sollten Sie für Ihre Safari-Reise hierher mindestens 2 Nächte Aufenthalt für Ihre Safari einplanen. In dem Sarova Mara Game Camp wohnen Sie stilecht in Zelten im Herzen des Nationalparks. Die luxuriösen Zelte bieten jeglichen Komfort und eine authentische Safari-Erfahrung, durch die dünnen Zeltwände können Sie nachts die Löwen brüllen hören. Im angrenzenden Maasai Dorf können Sie mehr über die Kultur und Lebensweise dieses Halbnomaden Volkes lernen.

Auf unseren Kenia Reisen können Sie die Maasai Mara und weitere Nationalparks besuchen.
www.accept-reisen.de/kenia-safari-urlaub

 

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp

Mehr Entdecken

Umwelt – Community save my nature

save my nature hat das Ziel, möglichst viele Menschen anzuregen, sich mit den Themen Umwelt- und Klimaschutz sowie Nachhaltigkeit auseinander zu setzen

Scroll to Top

„DSVGO Hinweis: Mit dem Klicken auf dem WhatsApp Button, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten (insbesondere Telefonnummer und Name) an Facebook und WhatsApp weitergegeben werden. WhatsApp Inc. teilt Informationen weltweit, sowohl intern mit den Facebook-Unternehmen als auch extern mit Unternehmen, Dienstleistern und Partnern und außerdem mit jenen, mit denen du weltweit kommunizierst. Deine Informationen können für die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke beispielsweise in die USA oder andere Drittländer übertragen oder übermittelt bzw. dort gespeichert und verarbeitet werden.

Da wir keine Kontakte auf unseren Smartphones speichern, bitte wir Sie bei der Kommunikation immer Ihren Namen anzugeben.“