Accept Reisen unterstützt Viva Con Agua Trinkwasserprojekte

Wir freuen uns nun auch Partner von Viva con Agua zu sein und damit nachhaltige Trinkwasserprojekte in Afrika zu unterstützen.

Ab sofort beinhalten auch alle unsere Uganda Reisen eine Spende in Höhe von 20 EUR pro Person, die gezielt in die Uganda Projekte läuft. Hauptziel ist es, 50 Gemeinden in Karamoja und West Nil langfristig den Zugang zu sauberem Trinkwasser, zu Sanitäreinrichtungen und Hygiene zu gewähren. Neben finanziellen Spenden trinken und servieren wir nun auch das Viva Con Agua Mineralwasser in unserem Büro in Aachen und unterstützen somit ebenfalls die Projekte.

Viva Con Agua unterstützt WASH-Projekte vor allem in Südafrika, Uganda und Tansania und konnte dadurch schon über 3 Millionen Menschen erreichen.

WASH steht für Water, Sanitation and Hygiene. Gemeinsam mit lokalen und internationalen Partnerorganisationen werden also neben nachhaltigen Trinkwasserprojekten auch unterschiedlichste Sanitär- und Hygieneprojekte umgesetzt. Dabei werden beispielsweise Toiletten und Waschräume in Schulen und kleinen Krankenhäusern errichtet, bunt und freudvoll bemalt und die Kinder spielerisch an das Thema „Hygiene“ herangeführt. In unterschiedlichen Workshops werden Communities und besonders Schüler über die Notwendigkeit von Hygiene aufgeklärt und über gesunde Ernährung informiert. Ein wichtiger Aspekt ist hier auch die Menstruationshygiene. Das Thema Menstruation ist immer noch mit vielen Tabus behaftet. So bleiben beispielsweise viele Mädchen aufgrund mangelnder Waschräume und Hygieneartikel der Schule während ihrer Periode fern, was sich wiederum negativ auf ihre Bildung auswirkt.
Um das Leben in den Communities nachhaltig zu verbessern ist es Viva Con Agua wichtig, dass auch alle nötigen Nebenaspekte beachtet werden. So werden beispielsweise in Schulen Health Clubs errichtet und ehrenamtliche Wasserkomitees sowie lokale Unternehmen für den Bau und die Instandhaltung der umweltschonenden Trinkwasser-, Hygiene- und Sanitäreinrichtungen geschult und somit nachhaltig gestärkt. Daneben werden viele Regionen wieder aufgeforstet. Allein in Uganda werden 20.000 Bäume gepflanzt und sorgen so für ein natürliches Wassereinzugsgebiet.

Das junge, dynamische Team hat im Laufe der letzten 15 Jahre viele kreative Ideen entwickelt, wie Communities und vor allem Kinder für Hygiene sensibilisiert und für eine gesundheitsbewusste Lebensweise motiviert werden können. Unter Mottos wie „FOOTBALL 4 WASH“ wird besonders in benachteiligten Gebieten und Slums Kindern wichtige Infos zu Hygiene über spielerische Fußballaktionen vermittelt.
Daneben lässt es sich Viva von Agua auch nicht nehmen mit ihrer weitreichenden Community zahlreiche Events auf die Beine zu stellen, um Spenden für die Projekte zu sammeln. So konnten beispielsweise beim Spendenlauf Run4Water vom 21. – 28. April mit 3.821 Teilnehmern über 27.000 € für die ONE WASH Projekte in Uganda gesammelt werden. Wer lieber zu Festivalmusik tanzen, ein paar Pfandbecher aufheben und damit etwas Gutes tun möchte, ist bei der Viva Con Agua Crew ebenfalls gut aufgehoben.

Facebook
WhatsApp

Mehr Entdecken

Abeneuerreise Südafrika_Robberg_Düne_Sonnenuntergang

Abenteuer auf der Garden Route

Meine Abenteuerreise auf der Garden Route in Südafrika ist mein erste Afrika Camping-Reise und ich bin wahnsinnig gespannt, was mich alles erwartet.

Scroll to Top

„DSVGO Hinweis: Mit dem Klicken auf dem WhatsApp Button, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten (insbesondere Telefonnummer und Name) an Facebook und WhatsApp weitergegeben werden. WhatsApp Inc. teilt Informationen weltweit, sowohl intern mit den Facebook-Unternehmen als auch extern mit Unternehmen, Dienstleistern und Partnern und außerdem mit jenen, mit denen du weltweit kommunizierst. Deine Informationen können für die in dieser Datenschutzrichtlinie beschriebenen Zwecke beispielsweise in die USA oder andere Drittländer übertragen oder übermittelt bzw. dort gespeichert und verarbeitet werden.

Da wir keine Kontakte auf unseren Smartphones speichern, bitte wir Sie bei der Kommunikation immer Ihren Namen anzugeben.“